home

FeuilletonFrankfurt

Das Magazin für Kunst, Kultur & LebensArt

PETRA KAMMANN, HERAUSGEBERIN · www.feuilletonfrankfurt.de · GEGRÜNDET 2007 VON ERHARD METZ

Alle Artikel zu Autorinnen und Autoren

Les meilleurs élèves- zur 13. Vergabe des Schulpreises der Deutsch-Französischen Gesellschaft (DFG)

2023, Januar 26.

Kein Gespräch ohne Sprache

Vive la coopération franco-allemande!
Es lebe die deutsch-französische Zusammenarbeit!

Etwa 20 Schulen aus Frankfurt und dem Umland  beteiligen sich an dem Wettbewerb der Deutsch-Französischen Gesellschaft (DFG) der besten Französisch-Schülerinnen und Schüler der Region Rhein-MainAm 23. Januar  wurde der Preis zum 13. Mal vergeben. Bürgermeisterin Nargess Eskandari-Grünberg und DFG-Präsident Christophe Braouet überreichten die Auszeichnungen im Römer-Kaisersaal in Anwesenheit der französischen Generalkonsulin Ilde Gorguet, die ihre Rede in reinstem Deutsch hielt. 

Bürgermeisterin Nargess Eskandari-Grünberg(li) und DFG-Präsident Christophe Braouet (re) überreichten die Auszeichnungen der Gewinnerinnen im Römer-Kaisersaal, Foto: Petra Kammann

Weiterlesen

Zum Tod von Michael Hohmann, dem universal gebildeten Leiter der Romanfabrik

2023, Januar 4.

Abschied von einem „Homme de lettres“

Am 5.1.2023  wird der am 25. Dezember im Alter von 68 Jahren verstorbene Michael Hohmann um 9.45 Uhr  auf dem Frankfurter Hauptfriedhof begraben.

Hier ein Statement des Vorstands der Romanfabrik, Dr. Elettra De Salvo, Linda Reisch und Ruthard Stäblein.

So kennen ihn viele: Michael Hohmann, den belesenen Leiter der Romanfabrik, der dem eingeladenen Gast gezielte und kritische Fragen stellt, Foto: Petra Kammann

Weiterlesen

2022 – Momente eines herausfordernden Kulturjahres

2022, Dezember 30.

Abschiede, Preise und Poesie.

Fotografische Impressionen von Petra Kammann

Lichtvoller Jahresbeginn 2022 am Main trotz Pandemie

Weiterlesen

Nominierungen des Deutschen Hörbuchpreises 2023

2022, Dezember 14.

Die Nominierten für den Deutschen Hörbuchpreis 2023 nach Kategorien

Für den Deutschen Hörbuchpreis 2023 stehen die 21 Nominierten fest: In sieben Kategorien hat die Nominierungsjury jeweils drei Produktionen für die Endrunde ausgewählt. Mit 351 Einreichungen verzeichnet der Hörbuchpreis im 21. Jahr seines Bestehens eine konstant hohe Anzahl an Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Auf Grundlage der Longlist hat die Nominierungsjury jeweils drei Titel pro Kategorie für den Deutschen Hörbuchpreis 2023 nominiert. Hier stellen wir die Finalisten mit einer Kurzbeschreibung und der Jurybegründung vor:

Weiterlesen

Man nehme: täglich eine Prise Literatur – Der Kalender-Klassiker fürs Neue Jahr – ein Muss!

2022, Dezember 13.

Momente des Miteinander von Weltliteraten und Weltliteratinnen

Petra Kammann empfiehlt den Literaturkalender 2023

Die individuelle Handschrift des Frankfurter Gestalters Max Bartholl ist ebenso unverkennbar wie die Literaturkenntnis der Verlegerin Elisabeth Raabe. Gemeinsam haben sie über die Jahre den Literaturkalender (ursprünglich Arche, heute edition momente) zu etwas Unverwechselbarem gemacht. Immer wieder kombinieren sie autobiografische Texte und Foto- Trouvaillen von weltweit bedeutenden literarischen Autoren und Autorinnen, die sie jeweils auf ungewöhnliche Weise präsentieren.

.

Titel mit Katharina Thalbach und Thomas Brasch, 1983 fotografiert von Isolde Ohlbaum  Weiterlesen

Weibliches Weltpanorama der literarischen Moderne

2022, Dezember 6.

Eine Schatzkiste voller Trouvaillen

Von Petra Kammann

Nach 1900 veränderte sich das künstlerische Selbstverständnis von schreibenden Frauen überall auf der Welt grundlegend. Sie eroberten sich gedankliche Freiräume, brachten weibliches Denken und Fühlen in die Literatur ein und schufen große Erzählkunst. Ihnen widmet die Literaturredakteurin und FAZ-Feuilleton-Chefin Sandra Kegel den von ihr herausgegebenen Band „Prosaische Passionen“ mit insgesamt 101 Erzählungen von Else Lasker-Schüler, Djuna Barnes, Marina Zwetajewa und etlichen anderen Autorinnen aus aller Frauen Länder. Eine Art Gegenkanon zur bisherigen männlichen Autoren-Dominanz.

Frankfurter Premiere in der Historischen Villa Metzler mit Sandra Kegel, Herausgeberin von „Prosaische Passionen“, einem Gespräch mit dem Literaturkritiker Christian Metz und einer Lesung von Birgitta Assheuer, Foto: Alexander Englert

Weiterlesen

Hessischer Film- und Kinopreis 2022

2022, Dezember 5.

Gewinner: Spielfilm“ Spencer“, Dokumentarfilm „Mutter“

von Renate Feyerbacher

Die große Gala, die bisher während der Buchmesse in der Alten Oper stattfand, gab es in diesem Jahr nicht. Die 33. Preisverleihung des Hessischen Film- und Kinopreises fand an drei Orten statt: in Kassel – Dokumentarfilm, in Bad Nauheim – Kurz- und Hochschulfilme und der Newcomer-Preis, in Frankfurt: Spielfilm. Das eingesparte Geld soll den Preisträgern zusätzlich zu gute kommen.

Still aus dem Film SPENCER – mit Kristen Stewart als Lady Di, Foto: Produzenten der Filme/HessenFilm und Medien

Weiterlesen

Alice Schwarzer zum Achtzigsten.

2022, Dezember 2.

Madame, Sie haben einen Meilensteine bewegt und tatkräftig Geschichte geschrieben. Provokativ, phantasie- und humorvoll. Glückwunsch.

von Simone Hamm

In der ARD lief gerade der erste Teil eines Zweiteilers über ihr Leben. Von der jungen Frau, die als Au Pair Mädchen nach Frankreich ging und dort mit der Frauenbewegung in Kontakt kam. So etwas müsste es auch unbedingt in Deutschland geben, meinte sie und setzte alles daran, das wahr zu machen.

Alice Schwarzer, Foto: Bettina Flitzer

Weiterlesen

Luise-Büchner-Preis für Publizistik 2022 für Jagoda Marinic

2022, November 27.

Neue Heldinnen braucht das Land…

Und holen die Männer mit ins Boot.“

Festliche Preisverleihung Orangerie Darmstadt

Der Luise-Büchner-Preis für Publizistik wird in diesem Jahr an Jagoda Marinic verliehen. Die 1977 in Waiblingen geborene kroatisch-deutsche Schriftstellerin verfasst Prosa und Theaterstücke,  schreibt als Journalistin und Kolumnistin in verschiedenen großen Tageszeitungen wie in »Süddeutsche Zeitung«, »stern«,  und »taz«, arbeitet für die »Deutsche Welle«. International publiziert sie in der »New York Times«. Regelmäßig stößt sie Debatten an und provoziert als Bloggerin Reaktionen. In Heidelberg leitet sie das Interkulturelle Zentrum.

Jagoda Marinić und der Titel ihres Buches „Sheroes“ (S.Fischer/ Luise-Büchner-Preis)

Weiterlesen

Ein Loblied auf das Buch von Roland Kaehlbrandt: „Deutsch – Eine Liebeserklärung“

2022, November 24.

Lesenswert und liebenswert

Von Peter Voß

Bereits in vierter Auflage inzwischen liegt das kürzlich erschienene Buch mit dem vollen TitelDeutsch – Eine Liebeserklärung: Die zehn großen Vorzüge unserer erstaunlichen Sprache“ (Piper) vor. Dessen Autor, Roland Kaehlbrandt, lehrt an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft die Fächer Sprache und Gesellschaft. Siebzehn Jahre leitete er die Polytechnische Gesellschaft in Frankfurt. Er initiierte mehre Sprachprojekte (Grundschulprogramm Deutsch & PC, DeutschSommer, Frankfurt schreibt!, Jugend debattiert) und sammelte eine Vielzahl an praktischen Erfahrungen zu Spracherwerb und Sprachgebrauch in Deutschland. Für FeuilletonFrankfurt bespricht das Buch der Journalist und Lyriker Peter Voß, zuvor u. a. Rundfunkintendant und Präsident der Quadriga Hochschule Berlin.(FF)

Prof. Dr. Roland Kaehlbrandt, Foto: Petra Kammann

Weiterlesen