home

FeuilletonFrankfurt

Das Magazin für Kunst, Kultur & LebensArt

PETRA KAMMANN, HERAUSGEBERIN · www.feuilletonfrankfurt.de · GEGRÜNDET 2007 VON ERHARD METZ

Alle Artikel zu Musik

Türen öffnen mit Musik – Salonkonzerte der Frankfurter Museumsgesellschaft  

2019, September 16.

„Jedes Konzert ist Handarbeit“

Von Petra Kammann

Das Feuerbach-Quartett ist in der EZB zu hören

Eigentlich hat die Hausmusik in Deutschland Tradition. Wurde die weltliche Musik ursprünglich fast nur bei Hofe gepflegt, war es dann umso bahnbrechender, als sich im 19. Jahrhundert die Türen der europäischen Bürgerhäuser öffneten, um dort im Rahmen der Familie oder unter Freunden zu musizieren. Vor allem bei den Töchtern aus dem gehobenen Bürgertum gehörte das zur Selbstverständlichkeit einer guten Erziehung. Im beginnenden 20. Jahrhundert musizierte man dann vor allem im Kreise der Musikfreunde. Bedingt durch technisch immer besser werdende Plattenaufnahmen und CDs, sind die Ansprüche an Perfektion gestiegen und damit das gemeinsame Musizieren dann in der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts zunehmend zurückgegangen, klang die Musik von der Platte doch viel „professionneller“. Zweifellos hatten echte Musikprofis eben doch viel weniger mit der Technik zu kämpfen als musikalische Laien. So konnte man als dilettierender Musikliebhaber nur schlecht konkurrieren. Und doch blieb die Erinnerung an die unnachahmliche Atmosphäre, die entsteht, wenn man Musik in Gesellschaft und ganz unmittelbar in privaten Räumen erlebt, lebendig…

Weiterlesen

Mit dem Bau des Reinhard Ernst-Museums wird’s ernst

2019, September 11.

Ein Glücksfall für Wiesbaden und der Traum des Sammlers wird wahr

Von Hans-Bernd Heier

Im Festzelt herrschte eitel Sonnenschein: Anlässlich des Baubeginns des Ernst-Museums hatte die Reinhard & Sonja Ernst-Stiftung Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Kultur zu einer großen Feier eingeladen. Die Planierung des an der Wilhelmstraße 1 gelegenen Geländes bedeutet einen weiteren Schritt zur Realisierung des Traums des Sammlers und Mäzens und für Wiesbaden nach dem großherzigen Geschenk der hochkarätigen Jugendstilsammlung des ehemaligen Kunsthändlers Ferdinand Wolfgang Neess einen weiteren Glücksfall.

Entwurf des Museums Reinhard Ernst; © Fumihiko Maki

Weiterlesen

Frisch und frech wie eh und jeh – 25 Jahre Kammeroper Frankurt

2019, August 11.

„ Der verkehrte Braut“ von Rossini

 von Renate Feyerbacher (Text und Fotos)

Ralf Simon mit Rainer Pudenz, Gründer, Leiter, Regisseur der Kammeroper Frankfurt

Weiterlesen

Roma-Sinti Gedenktag in Auschwitz am 2. August 2019

2019, August 1.

„Auschwitz-Requiem“ des Sinto-Komponisten Roger ‚Moreno‘ Rathgeb

Konzert des Philharmonischen Vereins der Sinti und Roma unter Leitung von Riccardo M Sahiti in Krakau

Text und Fotos

von Renate Feyerbacher

 Riccardo Sahiti 29.9.2018 in der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt

Weiterlesen

Der 26. Rheingau Musik Preis 2019 an Paavo Järvi und die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

2019, Juli 23.

Ein denkwürdiger Robert Schumann-Abend: Poetisch, leidenschaftlich – sein Innerstes offen legend

Im Wiesbadener Kurhaus wurden am 12.Juli Paavo Järvi und die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen mit dem Rheingau Musik Preis 2019 ausgezeichnet.

Text und Fotos: Renate Feyerbacher

Die Preisträger: Vertreter der Deutschen Bremer Philharmonie, Staatsekretärin Ayse Asar, Paavo Järvi, Michael Herrmann, Mitte hinten: Dr. Heinz-Dieter Sommer (hr)

Weiterlesen

Anna Stepanova und Yukiko Ikeda in der Camaleo Art Lounge

2019, Juni 9.

Von Erhard Metz

So manches blüht im noch Verborgenen – so etwa schrieben wir vor bald einem Jahr über die im Mai 2018 in Frankfurt-Sachsenhausen von Thomas Küper gegründete Camaleo Art Lounge. Das kleine, feine private Kulturzentrum in der Mörfelder Landstraße 103 ist inzwischen den Kinderschuhen entwachsen und hat sich im Kreis vieler Freunde und Bekannten etabliert. Musikalische Darbietungen und Konzerte, kabarettistische Veranstaltungen und Lesungen, Ausstellungen von Gemälden und Keramiken finden dort statt, auch offene „Klimper-Abende“, an denen das Publikum eigene musikalische Beiträge einbringen kann. Und mit den Konzerten und Ausstellungen verbindet sich ein wunderbarer und unterstützenswürdiger Zweck: die Förderung junger Künstlerinnen und Künstler!

Weiterlesen

Remember – 30 Jahre himmlischer Frieden? Alles ist Kunst- Alles ist Politik?

2019, Juni 4.

Dem Vergessen entreißen

von Petra Kammann

Vor 30 Jahren, am 4. Juni, fanden auf dem Platz des Himmlischen Friedens in Peking, dem Tian‘anmen-Platz, friedliche Studentenproteste statt. Anlässlich der blutigen Niederschlagung hat der chinesische Schriftsteller Liao Yiwu sein Langgedicht „Massaker“ geschrieben. Es sollte sein Leben fundamental verändern. Als er versuchte, die unfassbaren Erlebnisse des 4. Juni in dem Film, den er „Totenmesse“ nannte, zu verarbeiten, wurden er selbst, seine Filmcrew sowie seine schwangere Frau im Februar 1990 inhaftiert und gefoltert. Vier Jahre musste er im Gefängnis verbringen. 2011 konnte er dann über Vietnam aus der Volksrepublik China nach Deutschland fliehen.

Für sein 1989 entstandenes Gedicht „Massaker“ bekam der chinesische Schriftsteller Liao Yiwu vier Jahre Gefängnis, Fotos: Petra Kammann

Weiterlesen

Clara Schumann: Weggefährtin, Interpretin und Gralshüterin der musikalischen Romantik

2019, Juni 3.

Grenzüberschreitende Romantik – Gratwanderungen zwischen Literatur und Musik

Von Petra Kammann

Romantische Befindlichkeit beschäftigte die Gattin Robert Schumanns in ihrem bewegten Leben in vielfacher Hinsicht, in ihrer persönlichen Biographie und im Hinblick auf die Musikgeschichte. Als international renommierte Pianistin verhalf Clara Schumann der neuartigen romantischen Musik zum internationalen Durchbruch. Als strenge Musikpädagogin wie als Inspiratorin gleichermaßen betrieb sie an Dr. Hoch‘s Konservatorium in Frankfurt maßgeblich die Kanonisierung der Romantik. In ihrem Jubiläumsjahr anlässlich ihres 200. Geburtstags bot sie aktuell auch im Goethehaus Anlass, laut über das nachzudenken, was Romantik ausmache.

Goethehaus: Einführende Worte von Prof. Dr. Anne Bohnenkamp-Renken; auf dem Podium: der Pianist Michael Gees und die Kuratorin und Clara-Schumann-Kennerin Dr. Ulrike Kienzle, Fotos: Petra Kammann

Weiterlesen

Ein Konzert aus der Kreativschmiede von Dr. Hoch’s Konservatorium

2019, Mai 31.

„Das Lied soll schauern und beben“ – Kompositionen zwischen Klassik und Romantik

von Petra Kammann

Musikalische Kostbarkeiten von Robert und Clara Schumann sowie inspirierte und in Vergessenheit geratene Kompositionen aus der Zeit, veranstaltet von der Robert-Schumann-Gesellschaft im Institut für Stadtgeschichte

Das Duo Uranus (Christoph von Erffa, Violoncello, und Matthias Gräff-Schestag, Klavier), Einführung Dr. Ulrike Kienzle (rechts); Foto: Petra Kammann

Weiterlesen

Europawahl einmal anders: Carillon der Alten Nikolaikirche spielt Europahymne

2019, Mai 22.

Schöner die Glocken nie klingen… Frankfurt international für Europa

Die Glockenspielerin Yuko Tajima, Foto: Bernd Kammerer

Wer „Willkommen bei den Schtis“, die Filmkomödie über die nordfranzösische Provinz gesehen hat, weiß, was ein Carillon ist, dieses große, spielbare Glockenensemble, das in Nordfrankreich in einem Belfried gespielt wird und seinen Ursprung im belgischen Flandern und in den Niederlanden hat. Die in Frankfurt lebende Japanerin Yuko Tajima spielt die Glocken regelmäßig mittwochs als ehrenamtliche Musikerin in Frankfurts Stadtmitte. Heute trug die Glockenspielerin die bekannte Melodie „Freude schöner Götterfunken, Tochter aus Elysium“ aus dem vierten Satz aus Beethovens Neunter Sinfonie auf dem Carillon der Alten Nikolaikirche vor. Anlass war aber nicht etwa das legendäre Frankfurter „Glockengeläut“, sondern die anstehende Europawahl am kommenden Sonntag…

Weiterlesen