home

FeuilletonFrankfurt

Das Magazin für Kunst, Kultur & LebensArt

PETRA KAMMANN, HERAUSGEBERIN · www.feuilletonfrankfurt.de · GEGRÜNDET 2007 VON ERHARD METZ

Alle Artikel zu Musik

„Einjähriges bestanden“ – Die Pianistin Angelika Nebel und ihre Studiokonzerte

2021, Juni 13.

Nehmen Sie Platz auf dem Parkplatz!

Von Petra Kammann

„Konzerte besuchen, Musik hören und genießen, sich austauschen – all das bedeutet eine ganz spezielle Nähe, die wir alle vermissen. Die vielfältigen Einschränkungen durch Covid-19 haben uns auch im kulturellen Bereich hart getroffen, und es wird noch eine Weile dauern, bis die Konzertsäle für ein großes Publikum wieder öffnen. In dieser Situation habe ich im Juni 2020 die Reihe „Studio-Konzerte im Westend“ begonnen und werde diese auch 2021 regelmäßig weiterführen“  heißt es auf der Homepage der Pianistin Angelika Nebel. Am 12. Juni spielte sie das 72. Konzert für Musikbegeisterte, die in dieser Zeit nicht auf Live-Konzerte verzichten wollten.

Bei geöffneten Fenstern spielte Angelika Nebel ihr „Jubiläumskonzert“, das 72. Konzert in einem Pandemiejahr, Foto: Petra Kammann

Weiterlesen

Die Alte Oper Frankfurt öffnet wieder

2021, Juni 11.

Endlich zieht wieder das Leben der Musik ein …

Nach mehr als sieben Monaten coronabedingter Schließung wird die Alte Oper Frankfurt das Haus endlich am 12. Juni 2021 wieder für den Konzertbetrieb öffnen. Grundlage dafür sind die aktuell stabilen Inzidenzzahlen unter 100, so dass die Lockerungen des Landes Hessen greifen können. „Wir freuen uns sehr darauf, nach dem monatelangen Lockdown wenigstens für einige Tage vor den Theaterferien zum Konzertbetrieb zurückzukehren“, sagt Intendant Dr. Markus Fein. „Gemeinsam mit langjährigen Partnern wie den Frankfurter Bachkonzerten, dem hr-Sinfonieorchester und der Frankfurter Museums-Gesellschaft haben wir alles darangesetzt, auf den letzten Metern dieser eigentlich verlorenen Spielzeit im Juni zumindest einige wenige Termine durchzuführen. Wir wollen gemeinsam ein Zeichen setzen, wie wichtig es ist, das Musikleben in Frankfurt wiederzubeleben.“

Auf dass die Alte Oper wieder in neuem Glanz erstrahle!; Foto: Petra Kammann

Weiterlesen

Das Asphalt-Festival – Ein Fest(ival) für alle

2021, Juni 4.

Raus aus dem Theater, rein in die Stadt

Mit Schauspiel, Musik, Tanz, Literatur und Performancekunst

Von Inge Sauer

Den Initiatoren Christof Seeger-Zurmühlen und Bojan Vuletic konnte man ihr Glück deutlich anmerken, ihr Festival nun als Life-Veranstaltungen ankündigen zu können. Denn ein Festival, das sich asphalt nennt und an sechs Orten, zum Teil im Städtischen Raum, stattfinden soll, ist ohne echte Zuschauer zwar – wie wir gelernt haben – möglich, aber von „Fest“ kann vor dem Bildschirm nicht die Rede sein.

2 Legit‹ ist die zweite gemeinsame Arbeit von Mischa Tangian, Komponist und Gründer des Babylon ORCHESTRA, und dem japanischen Choreografen Takao Baba, der seine künstlerischen Wurzeln im Hip-Hop hat. Tanzsolist Patrick Williams a.k.a. Two Face ist Mitglied der weltbekannten zeitgenössischen Tanzkompanie East Man unter der Leitung von Sidi Larbi Cherkaoui; Foto: © Eva Berten 

Weiterlesen

Spielzeit 2021 / 22 an der Oper Frankfurt – Mutige Vorschau

2021, Mai 31.

Schwierige Choreografie der Krise – gemeistert durch digitales Experimentieren und kluges Agieren 

von Renate Feyerbacher/ Fotos: Barbara Aumüller

Frust und Unverständnis habe  im November 2020 ihren Höhepunkt erreicht,  aber auch viel Solidarität hervorgerufen, so die weiterhin politisch agierende Frankfurter Kulturdezernentin Dr. Ina Hartwig bei der digitalen Jahrespressekonferenz der Oper Frankfurt. Ihre Freude über den Wiederbeginn ist ihr anzumerken. Sie appelliert: „Machen wir massive Hoffnung“. Intendant Bernd Loebe ist begeistert über Hartwigs enge Beziehung zum Haus und ihrer Liebe zur Oper. Eine sogenannte Vorschau  nennt er die Pressekonferenz. Er habe gemischte Gefühle, wie die Spielzeit gelingen kann. Aber er hofft, dass ein Weg gefunden werde, Oper so zu machen, wie geplant. Konkrete Daten gebe es erst in vier bis fünf Wochen.

Pressekonferenz am 18. Mai 2021 – v.l.n.r.: Anita Wilde, Verwaltungsdirektorin der Städtischen Bühnen, Intendant Bernd Loebe, Kulturdezernentin Ina Hartwig, Holger Engelhardt, Leiter des Pressereferats

Weiterlesen

Türen zu? – FENSTER AUF! Live tönt es in den Holzhausenpark

2021, Mai 3.

ZUHÖREN!“ – Facetten aus 1000 Jahren Frankfurter Musikleben

Schatzmeister Felix Freiherr von Lepel und Geschäftsführer Clemens Greve bei der Teichreinigung, Foto: Enrico Sauda

Weiterlesen

Rheingau Musik Preis 2021 an den schwedischen Posaunisten Nils Landgren

2021, April 25.

15.000 Euro für einen Jazzmusiker und Ausnahmekünstler

Der Rheingau Musik Preis 2021 geht in diesem Jahr an den schwedischen Posaunisten Nils Landgren. Die durch das Rheingau Musik Festival initiierte mit 10.000 € dotierte Auszeichnung wird inzwischen zum 28. Mal vergeben. Das Preisgeld wird vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst zur Verfügung gestellt.

page1image3205082352

 

 

Nils Landgren,
Foto: Ansgar Klostermann/
Rheingau Musik Festival

Weiterlesen

Herzlichen Glückwunsch, lieber Emil! FeuilletonFrankfurt gratuliert dem Frankfurter Jazz-Musiker Emil Mangelsdorff zu seinem 96. Geburtstag

2021, April 11.

Emil Mangelsdorff und die Freiheit der Jazz-Improvisation

Das Geburtstagsgeschenk vom Holzhausenschlösschen kommt wegen der Pandemie nun ein paar Tage später, wenn der Frühling schon weiter fortgeschritten ist, und die Besucherinnen und Besucher des Parks unter Einhaltung der Hygieneregeln ein Live-Jazz-Konzert vom Park aus erleben können und das bei freiem Eintritt. Mit den Fensterkonzerten greift die Frankfurter Bürgerstiftung unter dem Motto „Türen zu? – FENSTER AUF!“ die Idee der Balkonkonzerte des ersten Lockdowns auf. Am Montag, 3. Mai 2021 – 19.30 Uhr  spielt das Emil Mangelsdorff-Quartett & his Friends aus den beleuchteten Fenstern des Holzhausenschlösschens heraus und bringt den Holzhausenpark zum Swingen.

Der Vollblut-Musiker Emil Mangelsdorff

Weiterlesen

Passionswoche: Matthäus-Passion mit Raphaël Pichon und seinem Ensemble Pygmalion

2021, März 31.

Statt in der Alten Oper diesmal vom Osterfestival Aix-en-Provence

Es ist immer ein besonderer Höhepunkt des Jahres und eine liebgewonnene Tradition, eine Passion zur Osterzeit zu hören. Am vergangenen Samstag hätten Chor und Ensemble Pygmalion im Großen Saal der Alten Oper Frankfurt unter der Leitung von Raphaël Pichon die Bach’sche Matthäuspassion aufführen sollen. Leider musste in diesem Jahr das Konzert der Bachkonzerte e.V.  mit dem Ensemble und Chor Pygmalion pandemiebedingt abgesagt werden. Ein kleiner Trost: Das Konzert wird am 2. April 2021, Karfreitag, um 19 Uhr vom Osterfestival in Aix-en-Provence als Stream auf ARTE Concert übertragen.

„Nur wer die Sehnsucht kennt“ – Ein Tschaikowski Liederprojekt – Online – an der Oper Frankfurt

2021, März 24.

Loy und Loebe: Liederprojekt des Opernregisseurs Christof Loy

von Renate Feyerbacher

Fotos: Monika Rittershaus

Christof Loy ist einer der international gefragtesten Opernregisseure, der auch im Schauspiel inszeniert. Der Frankfurter Oper, die ihm einige außergewöhnliche Inszenierungen verdankt, ist er seit Jahren eng verbunden.

Vladislav Sulimsky (Bariton) und Olesya Golovneva (Sopran)

Weiterlesen

Die Orgel – Instrument des Jahres 2021

2021, März 18.

Sämtliche Register: Schwierig, groß, vielseitig, einzigartig, orchestral

Die lettische Organistin Iveta Apkalna beim hr Sinfonieorchester

von Renate Feyerbacher

„Die Orgel ist ohne Zweifel das größte, das kühnste und das herrlichste aller von menschlichem Geist erschaffenen Instrumente. Sie ist ein ganzes Orchester, von dem eine geschickte Hand alles verlangen, auf dem sie alles ausführen kann“. Mit diesen Worten huldigte der französische Schriftsteller Honoré de Balzac in „Histoire des Treize, La Duchesse de Langeais“ 1834, dem Instrument. Ein gängiges Zitat auch, das die Besonderheiten einiger Orgelbauer hervorheben soll. Orgelbau und Orgelmusik gehören zum „Immateriellen Kulturerbe der Menschheit“ und stehen somit auf der Liste des Unesco-Weltkulturerbes. Allein in Deutschland werden etwa 50 000 Instrumente gezählt – weltweit sind deutsche Orgeln führend.

Klais-Orgel in Mainz St. Stephan, © Aus der Werkstatt Klais Bonn

Weiterlesen