home

FeuilletonFrankfurt

Das Magazin für Kunst, Kultur & LebensArt

PETRA KAMMANN, HERAUSGEBERIN · www.feuilletonfrankfurt.de · GEGRÜNDET 2007 VON ERHARD METZ

Alle Artikel zu Musik

„Crescendo – #makemusicnotwar“

2020, Januar 18.

Musikalische Friedensarbeit mit der Kraft der Musik

von Renate Feyerbacher 

Der Film, den die Produktionsfirma CCC, die Alice Brauner heute leitet, kommt in die Kinos. Die Tochter des verstorbenen Artur Brauner, der mit seinen Filmen unermüdlich an den Holocaust erinnerte, aber auch zu Versöhnung, Verständigung und Frieden aufrief, kümmert sich weiterhin um diese Thematik.

Schlussszene am Flughafen mit den Darstellern Sabrina Amali (LAYLA), Tala Al-Deen (SADIN) und Hassan Bakri © CCC Filmkunst, Fotograf: Christian Luedeke

Weiterlesen

Neujahrskonzert der Roma und Sinti Philharmoniker in Frankfurt

2020, Januar 12.

Fulminanter musikalischer Jahresanfang

von Renate Feyerbacher

Der Dirigent Ricardo M Sahiti; Foto: Björn Hadem / Philharmonischer Verein der Sinti und Roma

Bevor der Taktstock erhoben wird, begrüßen Claudia Molnar vom Philharmonischen Verein der Sinti und Roma und Dr. Ina Hartwig, die Kulturdezernentin der Stadt Frankfurt, das zahlreiche Publikum im Bockenheimer Depot, das von überall her gekommen ist. Dann kommt Dirigent Ricardo M Sahiti schnellen Schritts zum Pult. Sein Roma oder Sinti-Outfit erfreut die Leute. Es passt bestens zum Csárdás, dem traditionellen ungarisch-rumänischen Tanz aus der Oper „Ritter Pásmán“ von Johann Strauß jr., mit dem der Konzertabend eröffnet wird. Die Stimmung ist prächtig.

Weiterlesen

Landeplatz: Großer Hirschgraben 19 für „Die fliegende Volksbühne“

2020, Januar 9.

Goethes Nachbarn eröffnen im Januar 2020 mit Hoffmanns „Struwwelpeter“ und dem Ensemble Modern

„Nicht Kunst und Wissenschaft allein, Geduld will bei dem Werke sein.“ Joh. Wolfgang Goethe

Baustelle Großer Hirschgraben. Bald versperren die Bauzäune nicht mehr den Eingang zur Fliegenden Volksbühne, Foto: Petra Kammann

Weiterlesen

Auf Wiedersehen im neuen Jahrzehnt!

2019, Dezember 31.

2020 – Der Vorhang zu und alle Fragen offen …

Foto: Petra Kammann

Musik in der Elbphilharmonie: Klarheit und Neugier

2019, Dezember 23.

Großer Kontrast zu den Sälen in Frankfurt und Wiesbaden

Von Uwe Kammann

Vor dem Konzert im großen Saal der Hamburger Elbphilharmonie, Foto: Petra Kammann

Welche Kontraste. Hier, im Rhein-Main-Raum, der große Thiersch-Saal im Wiesbadener Kurhaus, kaiserlich geschmückt und zugleich mit elegantem Jugendstil betörend. Dann der Große Saal in der Frankfurter Alten Oper, relativ schlicht im 80er Jahre Chic, mit warmer Holzverkleidung und den funktionalen Sesseln in seltener Kombination aus Metallwangen und Stoffbezug.

Weiterlesen

Advents- und Weihnachtslieder der Romantik mit dem Cäcilienchor

2019, Dezember 22.

In dulci jubilo

Unter der Leitung von Christian Kabitz kam es am 4. Adventsamstag in der Sachsenhäuser Dreikönigskirche zu einer gelungenen Zusammenarbeit des Cäcilienchors mit dem Frankfurt Chambers Brass und der Organistin Regina Schlereth.

Von Petra Kammann

Bis auf den letzten Platz gefüllt war die Dreikönigskirche, Fotos: Petra Kammann

Weiterlesen

Der International Christmas Tea im Frankfurter Römer

2019, Dezember 13.

Welcome, bienvenues les Dames! Alle Jahre wieder…

Vorweihnachtliche Benefizveranstaltung des International Women’s Club (IWC) mit großer konsularischer Präsenz

Von Petra Kammann

Die srilankesische Generalkonsulin Madurika Joseph Weninger, die japanische Generalkonsulin Setsuko Kawahara, IWC-Präsidentin Roseann Padula, die französische Generalkonsulin Pascale Trimbach, Bürgermeister Uwe Becker, (v.l.n.r.), Foto: Petra Kammann

von Petra Kammann

Auf dem Weihnachtsmarkt vor dem Römer mit der hohen Tanne schüttet es nur so. Die Budenbetreiber sind nicht zu beneiden. Triefend nass betrete ich den Römer. Wie gut, dass wir das Glück haben, unter den Blicken der Kaiser ein bisschen Wärme zu erleben. „Herbei oh Ihr Gläubigen“ („Adeste fideles“) klingt es dann auch umso aufmunternder vom Posaunenchor der Bethlehem-Gemeinde, der am selben Abend noch von der Alten Nicolaikirche Weihnachtslieder spielte.

Weiterlesen

Abschiedsabend des Choreographen Martin Schläpfer mit b.41

2019, Dezember 1.

Dabei zeigt Schläpfer seine letzte Uraufführung an der Düsseldorfer Oper…

Von Simone Hamm

Jirí Kylián: Forgotten Land – Ensemble, Foto: © Gert Weigelt

Der Abend beginnt mit Jírí Kylians „Forgotten land“. Im Hintergrund ist eine von John MacFarlene gemalte düstere Brandung zu sehen. Das Meer ist das zentrale Motiv. Ebbe und Flut als ewig wiederkehrendes Element, der Rhythmus von Leben und Tod. Die Tänzer bewegen sich auf das Meer zu, einzelne Paare scheren aus, werden mutiger, springen ins Spagat. Und dennoch fließt alles sanft und organisch ineinander. Sie tanzen zu Benjamin Brittens ,Requiem‘. Der hatte es am Vorabend des Angriffs der Japaner auf Pearl Harbor komponiert. Und die Tänzer bringen Krieg, Tod und Verzweiflung auf die Bühne. „Forgotten Land“ ist auch heute noch aktuell und faszinierend.

Weiterlesen

„Tamerlano“ von Georg Friedrich Händel im Bockenheimer Depot

2019, November 16.

Ein verrückter Tyrann – spät einsichtig

von Renate Feyerbacher

Fotos: Monika Rittershaus / Oper Frankfurt

Das „Dramma per Musica“ in drei Akten von Georg Friedrich Händel (1685-1759), das 1724 in London uraufgeführt wurde, hat historische Bezüge. Der osmanische Sultan Bayezid griff das Reich des mongolischen Herrschers Timur Lenk – Tamerlan genannt – an. Der bis dahin erfolgreiche Osmane verlor jedoch 1402 die Schlacht bei Ankara und geriet in Gefangenschaft, wo er starb, ob durch Suizid ist fraglich. Timur soll Bayezid in einen Käfig geperrt und ihn während der Mahlzeiten wie ein Hund unter der Tafel gehalten haben.


v.l.n.r. Brennan Hall (Andronico), Elizabeth Reiter (Asteria) und Liviu Holender (Leone) sowie Frankfurter Opern- und Museumsorchester

Weiterlesen

Musikalische Matinee mit Jean Muller im Gästehaus der Frankfurter Goethe-Universität

2019, November 16.

Von Friedrich dem Großen über Johann Sebastian Bach und Wolfgang Amadeus Mozart zu Ludwig van Beethoven

Von Erhard Metz

Zum dritten Mal konnte ein musikaffines Publikum Ende Oktober 2019 eine musikalische Matinee im Gästehaus Villa Cahn der Frankfurter Goethe-Universität erleben – dieses Mal mit dem international gefeierten Konzertpianisten Professor Jean Muller, eine Veranstaltung wiederum in Zusammenarbeit der Konzertpianistin, Musikcoachin und Konzertorganisatorin Viviane Goergen und Professor Jürgen Bereiter-Hahn, Vorsitzender des Stiftungsrates der „Stiftung zur Förderung der internationalen wissenschaftlichen Beziehungen der Johann Wolfgang Goethe-Universität“.

Gelungene Kooperation: Viviane Goergen und Professor Jürgen Bereiter-Hahn, Fotos: Erhard Metz

Weiterlesen