home

FeuilletonFrankfurt

Das Magazin für Kunst, Kultur & LebensArt

PETRA KAMMANN, HERAUSGEBERIN · www.feuilletonfrankfurt.de · GEGRÜNDET 2007 VON ERHARD METZ

ATELIERFRANKFURT rüstet sich für die Wiedereröffnung

Benefiz-Auktion zu Gunsten des Umbaus von

logo_atelierfrankfurt_large

Von Erhard Metz

L1190156A-430

Eingang zum ATELIERFRANKFURT

L1210794-430

Der Brunnen im Hof muss sein Wasser noch eine Zeitlang für den Um- und Ausbau des geschichtsträchtigen, 1912 errichteten ehemaligen Lagerhauses im Frankfurter Ostend liefern, in dem das Kunst- und Ausstellungshaus ATELIERFRANKFURT sein nächstes Zuhause haben wird. 130 Künstlerateliers nebst Ausstellungs- und Veranstaltungsräumen wird es haben, wenn einmal alles fertig sein wird, allein 30 Ateliers wird die Stadt Frankfurt am Main im Rahmen ihres Programms zur Künstlerförderung übernehmen. ATELIERFRANKFURT ist damit das grösste Atelier- und Ausstellungshaus Hessens und kann darüber hinaus zu den grössten Kunstquartieren Deutschlands gerechnet werden. Die offizielle Eröffnung ist auf den 19. November 2014 terminiert.

L1210786-430

Rund 500.000 Euro hat der gemeinnützige Trägerverein bereits in die notwendigen Um- und Ausbaumassnahmen investiert; diese Summe setzt sich aus Vereinsvermögen, aus Mitteln des städtischen Kulturamts und des Hauseigentümers Michael Loulakis sowie einer grösseren Summe eines ungenannten Spenders zusammen. Es fehlen jedoch noch rund 150.000 Euro, ein erheblicher Teil davon wird für noch ausstehende Brandschutzmassnahmen benötigt. Schönheitsreparaturen werden dabei ohnehin zurückgestellt werden müssen.

L1210790-430

Was also ist zu tun, wenn das fehlende Geld nicht vom Himmel regnet? Trägerverein und Mitarbeiterschaft hatten eine gute Idee, die von einem weiten Kreis nicht allein Frankfurter Künstlerinnen und Künstler, von Galerien und von Protagonisten der Kunst- und Kulturszene in Frankfurt und Umgebung unterstützt wird: die Veranstaltung einer Benefiz-Auktion! Eine ähnliche Kunstauktion hatte bereits dem seinerzeit existenzbedrohten Kunstverein Familie Montez aus der finanziellen Patsche geholfen.

Die Vorbesichtigung zur Benefiz-Auktion – sie wird zum einen als offene „Saal“-Auktion und zum anderen als „Stille Auktion“ stattfinden – ist soeben angelaufen. Bekannte und noch nicht so sehr bekannte Künstlerinnen und Künstler stellen ihre Werke unentgeltlich zur Verfügung, unter ihnen beispielsweise (Saal-Auktion) Jörg Ahrnt, Volker Albus, Thomas Bayrle, Mike Bouchet, Kevin Clarke, Willem de Rooij, Johanna Diehl, Pietro Donzelli, Thomas Eller, Thomas Erdelmeier, Nathalie Grenzhaeuser, Katharina Grosse, Florian Heinke, Jochem Hendricks, Jörg Herold, Jürgen Klauke, Martin Liebscher, Dieter Mammel, Maix Mayer, Stephan Melzl, Hannes Michanek, David Reed, Tobias Rehberger, Anke Röhrscheid, Tomás Saraceno, Jörg Sasse, Sarah Schoderer, Henrik Schrat, Eva Schwab, Christine Streuli, Manfred Stumpf, Thomas Werner, Hendrik Zimmer, Ekrem Yalcindag und weitere. Zahlreiche andere Künstlerinnen und Künstler sind im Katalog der „Silent Auction“ registriert.

Die Kataloge stehen bereits online. Telefonische sowie Vorgebote sind möglich.

Als Auktionator konnte Arno Verkade von CHRISTIE’S Deutschland gewonnen werden, als Schirmherrin die ehemalige Oberbürgermeisterin der Stadt Frankfurt am Main, Petra Roth. Weitere prominente Unterstützer sind die Frankfurter Museumschefs Susanne Gaensheimer, Max Hollein und Matthias Wagner K, für die Hochschulen die Professoren Bernd Kracke und Tobias Rehberger, ferner Professor Jean-Christophe Ammann.

Zu den Unterstützern zählen weiter: Marcus Arndt, Galerie Anita Beckers, Galerie Martina Detterer, Galerie EIGEN+ART, Die Galerie, Galerie Bärbel Grässlin, Galerie Parisa Kind, Galerie Kai Middendorff, Galerie Perpétuel, Gerda & Kuno Pieroth-Stiftung, Thomas Rehbein Galerie, siebenhaar art projects, Galerie Anke Schmidt, Galerie Heike Strelow, Galerie Wilma Tolksdorf, Eva Winkeler.

L1210787-650

Blick in die Räume für die Vorbesichtigung

L1210785A-430

Hier die wichtigsten Daten und Termine:

Link zu Onlinekatalogen: Saal Auktion und Silent Auction
Vorbesichtigung: 5. bis 11. September 2014, jeweils 15 bis 21 Uhr
Benefiz-Auktion: 11. September 2014, 19.30 Uhr, Einlass ab 18:00 Uhr
Registrierung: bis 11. September unter auktion@atelierfrankfurt.de
Auktionator: Arno Verkade – Managing Director CHRISTIE‘S Deutschland
Schirmherrin: Petra Roth, Oberbürgermeisterin der Stadt Frankfurt am Main a. D.
Ort: ATELIERFRANKFURT, Schwedlerstrasse 1-5, 61440 Frankfurt am Main

Der Erlös der Benefiz-Auktion kommt dem gemeinnützigen Verein ATELIERFRANKFURT e.V. für den weiteren Ausbau zu Gute. Alle Künstler und Galerien stellen ihre Werke als Spende für die Benefiz-Auktion zur Verfügung. Das Auktionshaus CHRISTIE’S, das die Aufrufpreise festsetzte (sie entsprechen im wesentlichen in etwa dem halben Galerie-Preis), führt die Veranstaltung provisionsfrei durch. Ein Aufgeld wird nicht erhoben – der Zuschlagpreis entspricht also dem endgültigen Kaufpreis.

L1190145-600

Die künftige neue Heimat des ATELIERFRANKFURT

Fotos (soweit nicht anders bezeichnet): Erhard Metz; Schriftzug/Logo © ATELIERFRANKFURT

→  Atelierfrankfurt – Familie Montez – Kulturbunker: Das neue Kunst- und Kulturdreieck im Frankfurter Ostend

Schreib´ einen Kommentar