home

FeuilletonFrankfurt

Das Magazin für Kunst, Kultur & LebensArt

PETRA KAMMANN, HERAUSGEBERIN · www.feuilletonfrankfurt.de · GEGRÜNDET 2007 VON ERHARD METZ

Ernst-Dietrich Haberland †

2020, August 9.

Zum Tod des langjährigen Ersten Vorsitzenden des Frankfurter Künstlerclubs

Von Erhard Metz

Der Frankfurter Künstlerclub e.V. und seine Mitglieder, eine große Gemeinde von Künstlerinnen und Künstlern in Frankfurt und Rhein-Main sowie zahlreiche Freunde und Weggefährten trauern um Ernst-Dietrich Haberland, den langjährigen Ersten Vorsitzenden dieses einzigartigen Zusammenschlusses von Künstlern und Literaten, Freunden und Unterstützern der bildenden und darstellenden Künste sowie der Musik und Literatur.

Ernst-Dietrich Haberland im Februar 2012 in seiner Ausstellung anläßlich seines 80. Geburtstags Weiterlesen »

Abi in Corona-Zeiten – eine spezielle Herausforderung für Schüler und Lehrer – mit Happyend

2020, August 5.

FeuilletonFrankfurt berichtete bereits über den „Prix AbiBac 2020″, die Auszeichnung über das zweisprachige Abitur im Rheinland. Hier lesen wir, wie eine Abiturientin im Südwesten das Procedere im Lockdown empfunden hat.

Ein Bericht von Louisa Heier

Zur Fastnacht 2020 schien die Welt noch in Ordnung…

Feucht-fröhlich ging’s noch bei der Karnevalsfeier zu; Foto: Liam Merle

Weiterlesen »

Sommerwerft 2020

2020, August 3.

Limited Edition – plus: Sommerwerft mobil – Stationstheater

2020 eine limitierte Ausgabe der Sommerwerft an der Weseler Werft umsetzen zu können ist besser, als es gar nicht zu tun, war die Meinung der Veranstalter. Die Sommerwerft findet eben noch bis Sonntag, den 9. August 2020 statt, wenn auch anders. Die Pandemie und die damit verbundenen Covid-19-Verordnungen erfordern natürlich Infektionsschutzmaßnahmen und Hygienekonzepte, damit Kultur im öffentlichen Raum überhaupt stattfinden kann.

Auf in neue Welten…

Weiterlesen »

Raffaela Zenoni: „Mutter Erde und ihre Besucher“ im Kunstverein Familie Montez

2020, August 1.

Impulsvortrag zur Vernissage

von Erhard Metz

Mirek Macke vor „Pépin“, 2019, Acryl auf Leinwand, 130 x 195 cm; Foto: Christoph von Löw

Weiterlesen »

Seltene Berufe: Der Parfumeur François-Henri Le Rai Leroy

2020, Juli 27.

Moschus, Jasmin und Sandelholz – Über die Tradition und Kreation besonderer Düfte

Von Petra Kammann

Der Duft ist das unsichtbare Kleid, das einen Menschen umhüllt, er kann andere auf Distanz halten, aber auch faszinerend und verführerisch wirken. Parfumeure sind Künstler, die den Menschen mit dem Hauch eines Duftes eine Aura verleihen und Assoziationen auslösen. So einer ist François-Henri Le Rai Leroy aus dem bretonischen Städtchen Vannes im westfranzösischen Morbihan…

François-Henri Le Rai Leroy, Parfümdesigner in Vannes, vor dem Foto seines Ururgroßvaters, des berühmten Pariser Parfumeurs vom Ende des 19. Jahrhunderts, Foto: Petra Kammann

Weiterlesen »

Schauspiel Frankfurt – Spielzeit 2020 / 21: Schwerpunktthema: Antisemitismus / Rassismus

2020, Juli 26.

Brüchige Heimat

von Renate Feyerbacher

Die Coronaregeln bestimmten auch die Jahrespresskonferenz im Schauspielhaus. Etwa 88 Personen saßen weit auseinander und hatten sich vorher anmelden müssen. Mundschutz war natürlich Pflicht.

Schauspielchef Anselnm Weber schaut optimistisch in die Zukunft und präsentiert die neue Spielzeit, Foto: Renate Feyerbacher

Weiterlesen »

Synthesis: Eine experimentelle Musik-Zusammenarbeit zwischen dem Schlagzeuger Philipp Danzeisen und dem Elektronik-Musiker hÄK alias Bernd Norbert Würtz

2020, Juli 22.

Natürlich synthetisch und spacy

Von Petra Kammann

Der Percussionist Philipp Danzeisen, aufgewachsen in Frankfurt, arbeitet derzeit in Berlin mit dem experimentellen Sounddesigner und Komponisten Norbert Würtz,(alias hÄK) zusammen. 2019 gründete er mit ihm hÄK / Danzeisen. Auf der Suche nach einer neuen musikalischen Sprache experimentiert das Duo, Danzeisen am Schlagzeug und hÄK an modularen Synthesizer- und Diy-Schaltungen, auf dem schmalen Grat gegenseitiger Verbindungen und des Austauschs bis hin zum Unisono zwischen dem Sound des akustischen Schlagzeugs und den synthetisch produzierten Klängen. Ihr jüngstes Konzert in Berlin fand dafür viel Beifall…

Der Percussionist Philipp Danzeisen, Foto: Petra Kammann

Weiterlesen »

Offenbachs Wetterpark – Attraktives Freilichtmuseum mit Wetterphänomenen zum Anfassen

2020, Juli 20.

„Warum in die Ferne schweifen?“ Spannende Erlebnistour für die ganze Familie

Von Hans-Bernd Heier

Noch ist das Reisen nur mit Einschränkungen möglich. Doch warum in die Ferne schweifen, liegt das Gute oft so nah? Beispielsweise der Wetterpark in Offenbach. Alle reden vom Wetter. Aber kaum jemand weiß, wie Nebel, Hagelschauer oder Stürme entstehen und wie Meteorologen diese so genau voraussagen können. Verständliche Antworten auf diese und ähnliche Fragen erhalten große und kleine Besucher im einzigartigen Erlebnispark am Offenbacher Buchhügel.

Publikumsmagnet Besucherzentrum mit interaktiver Dauerausstellung; Foto: Gisela Heier

Weiterlesen »

Der Prix AbiBac in Zeiten der Pandemie

2020, Juli 18.

Ein Bericht von Petra Kammann

Das Jahr 2020 wird wegen der durch  Covid 19 hervorgerufenen neuen Lebensumstände allen Beteiligten in Erinnerung bleiben. Eine öffentliche Verleihung des „Prix AbiBac“ des Deutsch-Französischen Kreises  Düsseldorf (DFK) war in diesem Jahr aus den bekannten Gründen leider nicht möglich. Dennoch verzichtete der DFK nicht darauf, die Leistungen der engagierten und besten Abi-Bac-Schüler(innen) des Luisen-Gymnasiums und des Lycée Français unter die Lupe zu nehmen und sie entsprechend auszuzeichnen.

So locker war die Stimmung noch ein Jahr zuvor im Jan-Wellen-Saal des Rathauses bei der Verleihung des AbiBac-Preises mit OB Thomas Geisel, der französischen Generalkonsulin Dr. Olivia Berkeley-Christmann, den Direktorinnen des Lycée francais (Magali Durand-Assouly) und des Luisen-Gymnasiums (Gabriele Patten) sowie der seinerzeit frisch gewählten neuen Präsidentin des Deutsch-Französischen Kreises Ariane Bommers…; Foto: Uwe Kammann

Weiterlesen »

Städtische Bühnen, Zukunftsmodelle: ein Zwischenstand

2020, Juli 13.

Der Grundrahmen ist gezogen – Überzeugender Vorschlag von Christoph Mäckler

Eine vorläufige Bilanz von Uwe Kammann

Letzte Fragen zu den Bühnen: Auf diesen Stand brachte die FAZ Anfang der zweiten Juliwoche die Diskussion um die Sanierung, inzwischen wohl allein: den Neubau der Städtischen Bühnen. Eine Statusbeschreibung, die annimmt, dass Ende Juli die Stabsstelle Zukunft Städtische Bühnen alle Fakten zusammengetragen hat, welche erlauben, über den künftigen Standort von Schauspiel und Oper entscheiden zu können.

Noch Ende Juli soll die Entscheidung fallen; Foto: Uwe Kammann

Weiterlesen »