home

FeuilletonFrankfurt

Das Magazin für Kunst, Kultur & LebensArt

PETRA KAMMANN, HERAUSGEBERIN · www.feuilletonfrankfurt.de · GEGRÜNDET 2007 VON ERHARD METZ

Der Zeichner Helmut Werres, seine Klang- und Farbfeldzeichnungen

2021, Juli 7.

Geschichtete Stricheleien, glänzendes Schwarz und die atmende Leere

Von Petra Kammann

Helmut Werres ist vielseitig. Als Künstler ist er vor allem Maler und Zeichner. In den 2010er Jahren entwickelte er aus winzigen Gegenständen wie Wiking-Autos große flächige und farbige Gemälde. Da machte er das Kleine groß und das Große klein. Heute vermittelt er Studierenden und Gameentwicklern das genaue Hinschauen. Sein Job im Aufsichtsteam des Sinclair-Hauses in Bad Homburg garantiert ihm ein regelmäßiges Einkommen und damit auch ein Stück Freiheit in der Ausübung seiner Kunst. Wenn Helmut Werres zeichnet, ist er ganz in seinem Element und dringt mit seinen teils ambulant entstandenen Wochenbildern, Reisebildern Gelegenheitsbildern und Farbfeldzeichnungen in neue Erfahrungsräume vor.

Diese Reisezeichnung entstand während einer 14-stündigen Zugfahrt von Frankfurt nach Stockholm; Foto: Petra Kammann

Weiterlesen »

Paulskirche: Franz-Werfel-Menschenrechtspreis an Bundespräsident a.D. Joachim Gauck verliehen

2021, Juli 5.

Eigentlich hätte die Auszeichnung schon im vergangenen Jahr stattfinden sollen, wurde jetzt aber nachgeholt. Nun wurde Bundespräsident Dr. h.c. Joachim Gauck in der Frankfurter Paulskirche ein Jahr später am vergangenen Sonntag, den 4. Juli, mit dem Franz-Werfel-Menschenrechtspreis der Stiftung Zentrum gegen Vertreibungen ausgezeichnet. Die Entscheidung über den Preisträger durch die Jury war 2020 erfolgt.


Paulskirche Frankfurt: Franz-Werfel-Preis an Bundespräsident a.D. Dr. h.c. Joachim Gauck, Foto: Stadt Frankfurt, Maik Reuss

Weiterlesen »

Premiere Live: Sasha Waltz‘ Choreografie zur Musik von Terry Riley “In C“ im Kölner Staatenhaus

2021, Juli 4.

Befreiter Minimalismus

Von Simone Hamm

Am fußballfreien Donnerstag hatte Sasha Waltz Choreografie “In C“ im Kölner Staatenhaus Premiere. Live. Köln /Tanz hatte dazu eingeladen. Zuvor hatte man das Stück nur im Stream  sehen können. Bei einer Einführung zu diesem Stream verglich Sasha Waltz ihre Choreografie mit einem Fu0ballspiel. Ihre Mannschaft habe vor der Premiere sehr hart trainiert, verschiedene Strategien ausprobiert, verschiedene Formationen erarbeitet.

In C, komponiert von Terry Riley, Choreographie: Sasha Waltz, Tänzer Sasha Waltz Comagnie, Foto: ©Oper Köln

Weiterlesen »

“ Palindrome“ – Mode trifft auf Malerei. Nina Holleins und Philipp Schweigers Kreationen im Kunstverein Familie Montez

2021, Juli 2.

Extravagante Slow Fashion zwischen zarter Landschaftsmalerei

Gemischtes Doppel aus Farben, Rhythmen und Texturen

von Petra Kammann

Viereinhalb Jahre war Nina Hollein, die kreative Frau des ehemaligen Städeldirektors und heutigen Direktors des Metropolitan Museums Max Hollein, mit dem sie nun in New York lebt, nicht mehr in Frankfurt. Doch zur ersten Frankfurt Fashion Week ist die gebürtige Wienerin in ihre „zweite Heimat“ zurückgekehrt mit der Ausstellung „Palindrome“ im Kunstverein Familie Montez, in der sie ihre so inspiriert pfiffige wie nachhaltige Mode den besonderen Landschaftsgemälden ihres Zwillingsbruders Philipp Schweiger gegenübergestellt: Einfach große Klasse!

Nina Hollein vor den Bildern ihres Zwillingsbruders Philipp Schweizer, in der Ausstellung „Palindrome“, Foto: HolgerMenzel @Stadt Frankfurt

Weiterlesen »

Berliner Sommertheater – live

2021, Juli 1.

Von Simone Hamm

Endlich wieder Theater! In Berlin gab es in den letzten Wochen vor der stark verkürzten Sommerpause (die Schaubühne spielt sogar in den Sommerferien durch) beeindruckende Premieren. 

Virginie Despentes 

bei Kiepenheuer & Witsch

erschienener Roman

„Vernon Subutex 1“   

wird an der Berliner Schaubühne

gespielt

 

 

 

Weiterlesen »

Opernkennerin, Opernliebhaberin: Renate Feyerbacher zum 80. Geburtstag

2021, Juni 30.

Von Erhard Metz

Genau 100 sind es, wenn ich mich nicht verzählt haben sollte, 100 Artikel in FeuilletonFrankfurt über Opernaufführungen, zumeist Premieren, in Frankfurt am Main (darunter haben sich jeweils eine Rezension über Aufführungen an der Deutschen Oper Berlin und an der Staatsoper Berlin eingeschlichen sowie drei Porträts über den wunderbaren Sänger Johannes Martin Kränzle). Die Anzahl weiterer Beiträge in FeuilletonFrankfurt während meiner Herausgeberschaft in den Jahren 2007 bis 2017 und nachfolgend von Petra Kammann werden inzwischen eine ähnliche Größenordnung angenommen haben.

Renate Feyerbacher, am 70. Geburtstag 2011; Foto: Erhard Metz

Weiterlesen »

Im Zeichen des Krebses: Ein explosives Gemisch – Renate Feyerbacher zum runden Geburtstag

2021, Juni 30.

Renate, die Wiedergeborene, mit den florierenden und seligmachenden Töchtern Flo und Bea

von Petra Kammann

Renate Feyerbacher, Foto: Petra Kammann

Weiterlesen »

Masel Tov! – Dr. Gabriele-Strecker-Preis für die Rabbinerin Prof. Dr. Elisa Klapheck

2021, Juni 26.

Auszeichnung für eine kluge, charismatische und bodenständige Persönlichkeit

von Petra Kammann

Elisa Klapheck, die Rabbinerin des Egalitären Minjan (eine Betergemeinschaft, in der Männer und Frauen gleichberechtigt sind) in der Frankfurter jüdischen Gemeinde und engagierte Verfechterin der Gleichberechtigung von Frauen in Gesellschaft und Religion, wurde am 9. Juni im Frankfurter Auktionshaus Arnold von den Soroptimistinnen mit dem Dr. Gabriele-Strecker-Preis und vom Berliner Rabbiner Prof. Dr. Andreas Nachama mit einer Laudatio geehrt.

Rabbinerin Prof. Dr. Elisa Klapheck; Foto: Petra Kammann

Weiterlesen »

Zeitgenössische Mode im Dialog mit Kunst – “Dress Code – das Spiel mit der Mode“ .

2021, Juni 25.

Sind wir was wir tragen oder tragen wir, was wird sind ?

von Simone Hamm

Spielerisch wird in der Ausstellung “Dress Code – das Spiel mit der Mode“ in der Bundeskunsthalle Bonn unser Umgang mit Kleiderordnungen und tradierten Kodierungen hinterfragt. Sie beleuchtet mit unterschiedlichen Fragestellungen die internationale Mode als Spiegel von Gesellschaft und Individuum.

Ausstellungsansicht; Foto: Laurin Schmid, 2021 © Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Weiterlesen »

Abschiedskonzert von Andrés Orozco-Estrada in der Alten Oper

2021, Juni 24.

Temperamentvoll, dem Publikum nah – ein  außergewöhnlicher Konzertabend

von Renate Feyerbacher

Ich hatte Glück und ergatterte für das zweigeteilte Konzert jeweils eine Karte. Im Großen Saal der Alten Oper, der sonst fast 2500 Besucher faßt, aber derzeit nur etwa 600 aufnehmen darf – saß das Publikum verstreut, ihre Gesichter mit Masken verdeckt.

Orozco-Estrada m Sendesaal des hr; Foto: Renate Feyerbacher

Weiterlesen »