home

FeuilletonFrankfurt

Das Magazin für Kunst, Kultur & LebensArt

PETRA KAMMANN, HERAUSGEBERIN · www.feuilletonfrankfurt.de · GEGRÜNDET 2007 VON ERHARD METZ

„Die unendliche Welt der Dadamaino“ in der Frankfurter Westend Galerie

Nach der Ausstellung „Orte und Wege / Luoghi e Sentieri“ mit Werken von Susanne Ludwig und Marina Falco sowie „Wisteria, Blauregen, Glicine …“, einer Installation und Ausstellung von Marco Brianza ist die Werkschau „Die unendliche Welt der Dadamaino“ unter dem Motto „Begegnungen – Incontri“ die dritte Veranstaltung der Frankfurter Westend Galerie im Rahmen des 50jährigen Bestehens von Galerie und Deutsch-Italienischer Vereinigung, in deren Haus sie residiert. Zugleich ist die Ausstellung eine Hommage an die Mailänder Avantgardekünstlerin Eduarda Emilia Maino, genannt Dadamaino. Sie findet in Zusammenarbeit mit Cortina Arte, Mailand, statt und wurde von Stefano Cortina kuratiert.

L1310222-600

Ogetto ottico dinamico, 1964, Aluminiumplättchen auf Holz, 83 x 83 cm

Barbara Thurau, Frankfurter Westend Galerie, schreibt in ihrem Vorwort zum Katalog:

„In den 60er Jahren war Mailand ein bedeutendes Zentrum der Europäischen Avantgardebewegungen. Hier hatte Lucio Fontana in der Nachkriegszeit mit seinen ‚Concetti spaziali‘ die Kunst revolutioniert. Nach seinem Vorbild und in engem Austausch mit Piero Manzoni und den europäischen Zero-Bewegungen nahmen nun jüngere Künstler die Arbeit auf, darunter Agostino Bonalumi, Enrico Castellani, Paolo Scheggi und Dadamaino. Ihre Werke hatten einen konstruktiven und konzeptionellen Ansatz und gingen zunächst von Experimenten mit dem traditionellen Medium Leinwand aus. Um diese Tendenzen von der programmierten, rein optischen, kinetischen Kunst auf der einen und von der traditionellen, ‚manuellen‘ und informellen Malerei auf der anderen Seite abzugrenzen, prägte der Kunstkritiker Gillo Dorfles den Begriff ‚Pittura Oggetto‘, Objektmalerei. Das geschah erstmals in einem Aufsatz von 1966.

Genau in diesem Jahr nahm in Mailands Partnerstadt gerade die Frankfurter Westend Galerie ihre Arbeit auf und zeigte erste Einzelausstellungen mit heute international renommierten Künstlern wie Piero Dorazio, Achille Perilli (beide 1968), Giulio Turcato (1969) und auch Lucio Fontana (1970). Im Jahr ihres 50. Jubiläums besinnt sich die Frankfurter Westend Galerie auf ihre Anfänge in den 60er Jahren und präsentiert zugleich ein Novum: erstmals Dadamaino und erstmals eine Einzelausstellung in Frankfurt am Main – obwohl die Künstlerin in den größten Ausstellungshäusern der Stadt schon zu sehen war: 1985 und 1987 im Frankfurter Kunstverein, 1988 im Städel und zuletzt 2007 in der Kunsthalle Schirn.“

L1310224-550

↑ Ogetto ottico dinamico, 1965, Aluminiumplättchen auf Holz, 50 x 50 cm
↓ Ogetto ottico dinamico, 1961, Aluminiumplättchen auf Holz, 100 x 100 cm

L1310226-550

Vor allem mit ihrer dem Bereich der Op-Art zuzurechnenden Serie „Ogetti ottico dinamici“ aus den 60er Jahren untersuchte die Künstlerin die Möglichkeiten visueller Wahrnehmung. Mitte der 70er Jahre begann sie die Reihe „Alfabeti della mente“, die sie selbst als „eine Art Schrift des Geistes, meines Geistes“ bezeichnete (Veronica Riva, Dadamaino. Biografische Skizze).

L1310231-450

↑ Alfabeto della mente, Lettera 11, 1979, Tusche auf Karton, Cat. 116, 35 x 25 cm
↓ Alfabeto della mente, Lettera 11, 1980, Tusche auf Karton, Cat. 492, 47,6 x 33,4 cm

L1310236-500

Eduarda Emilia Maino (Dadamaino) wurde 1930 in Mailand geboren, wo sie auch 2004 verstarb. Nach dem Abschluss einer medizinischen Ausbildung wandte sie sich autodidaktisch gänzlich der Kunst zu. 1958 hatte sie in Mailand ihre erste Einzelausstellung, zwei Mal, 1980 und 1990, war sie mit Werken auf der Biennale in Venedig vertreten. Im Jahr 2000 beendete sie ihre künstlerische Arbeit.

L1300805-B-600

(v.l.) Barbara Thurau, Frankfurter Westend Galerie, Stefano Cortina, Cortina Arte, Mailand, Privatdozentin Caroline Lüderssen, Vorstandsvorsitzende der Deutsch-Italienischen Vereinigung, Salvatore A. Sanna, Ehrenpräsident der Vereinigung

„Die unendliche Welt der Dadamaino“, Frankfurter Westend Galerie, bis 27. Mai 2016

Bildnachweis: Frankfurter Westend Galerie und Cortina Arte, Milano; Fotos: FeuilletonFrankfurt

 

Comments are closed.