home

FeuilletonFrankfurt

Das Magazin für Kunst, Kultur & LebensArt

PETRA KAMMANN, HERAUSGEBERIN · www.feuilletonfrankfurt.de · GEGRÜNDET 2007 VON ERHARD METZ

Alle Artikel zu Kultur Frankfurt

Marcel Reich-Ranicki. Ein Leben, viele Rollen. Ausstellung in der Deutschen Nationalbibliothek Frankfurt

2022, August 18.

Poesie als Asyl – Musik als Zukunft – Aber Hass – Nein

„Bei allem, was ich tue, handele ich auch aus Trotz.“

von Renate Feyerbacher

Corona hat die Ausstellung zum 100. Geburtstag des bedeutenden Literaturkenners, -kritikers und Autors Marcel Reich-Ranicki in der Deutschen Nationalbibliothek in Frankfurt vor zwei Jahren verhindert. Zu seinem 102.Geburtstag, am 2. Juni 2022 wurde sie nun nachgeholt. Kuratiert haben die Ausstellung Dr. Sylvia Asmus, die Leiterin des Deutschen Exilarchiv 1922-1945 in der DNB, und Dr. Uwe Wittstock, der in seinem Buch Marcel Reich-Ranicki. Die Biografie (Piper Verlag 2020) neue Dokumente gesichtet hat, die nun auch in die Schau aufgenommen wurden. Zur Eröffnung waren seine Enkelin Carla Ranicki und seine Schwiegertochter Ida Thompson gekommen.

Die Kuratoren Sylvia Asmus und Uwe Wittstock mit Carla Ranicki in der Ausstellung, Foto: Renate Feyerbacher

Weiterlesen

Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2022: Sasha Marianna Salzmann hält Laudatio auf Serhij Zhadan

2022, August 2.

Die Autorin, Theatermacherin und Kuratorin Sasha Marianna Salzmann  hält die Laudatio auf Serhij Zhadan, der in diesem Jahr mit dem Friedens­preis des Deutschen Buchhandels geehrt wird. Die Verleihung findet während der Frankfurter Buchmesse am Sonntag, den 23. Oktober 2022, um 10:45 Uhr in der Frankfurter Paulskirche statt und wird live in der ARD übertragen.

Sasha Salzmann, Laudatorin für den Friedenspreisträger 2022, © Vera Tammen

Weiterlesen

Frankfurt: Design-City for Democracy?

2022, Juli 29.

Nachhaltigkeit und frische Anmutung für ein besseres Leben

Mit „Design for Democracy. Atmospheres for a better life“ bewerben sich die Stadt Frankfurt am Main und die Region RheinMain um den Titel „World Design Capital“ im Jahr 2026. Träger der Bewerbung ist die Stadt Frankfurt unter Federführung des Dezernats für Kultur und Wissenschaft in Kooperation mit den Städten, Kreisen und Gemeinden der Region Frankfurt RheinMain und dem Land Hessen, unterstützt durch den Kulturfonds Frankfurt RheinMain und auf Initiative der Werkbundakademie Darmstadt e.V. 

Prägendes Design: Die Frankfurter Küche im Ernst-May-Haus in der Römerstadt; Foto: Petra Kammann

Weiterlesen

Tod der Autorin, Moderatorin und Literaturvermittlerin Hanne Kulessa

2022, Juli 26.

Ein herber Verlust für Frankfurts literarische Szene

Von Petra Kammann

Am  24. Juli 2022 ist Hanne Kulessa nach schwerer Krankheit im Alter von 71 Jahren verstorben.

Hanne Kulessa, um 1985; Foto: Petra Kammann

Weiterlesen

ORTSWECHSEL“ – Kunstsammlung der Deutschen Bundesbank zu Gast im Museum Giersch der Goethe-Universität

2022, Juli 14.

Musealer Blick in den hochkarätigen Kunstschatz der Notenbank

Von Hans-Bernd Heier

Die Deutsche Bundesbank hütet nicht nur den Euro und den Goldschatz der Bundesrepublik Deutschland – das gehört zu ihren zentralen Aufgaben. Sie hütet auch, und das ist weniger bekannt, einen exzellenten Kunstschatz. Die deutsche Notenbank hat in rund 70 Jahren eine umfangreiche Sammlung moderner und zeitgenössischer Kunst zusammengetragen. Eine hochkarätige Auswahl der mittlerweile über 5.000 Kunstwerke umfassenden Sammlung ist jetzt unter dem passenden Titel „ORTSWECHSEL“  im Museum Giersch der Goethe-Universität zu sehen.

Erich Heckel: „Saarschleife“, 1946; © Nachlass Erich Heckel, Hemmenhofen, 2022; Foto: Nils Thies

Weiterlesen

30 Jahre Literaturhaus Frankfurt und Summertime!

2022, Juli 13.

Sommer

Das Jubiläumsprogramm ist abgeschlossen und das Sommerprogramm des Literaturhauses endet heute mit dem Literarischen Terzett und Daniel Schreiber (13.7. Nachholtermin!)

Eine Schifffahrt, die ist lustig! 30 Jahre Literaturhaus Frankfurt. Foto (c) Christian Schuller

Im Sommer war es heiß, stickig …
Der weiße Himmel hing über mir wie ein Zirkuszelt.
Ich sprach zu dir, schrieb Briefe,
wählte mehrstellige Nummern.
Es war so schwül, daß die Tinte in den Füllfederhaltern
verdampfte. Die Habichte fielen in Ohnmacht.
Ich schickte dir sogar ein Telegramm,
das die verschlafene Post mit Verwunderung entgegennahm.
Trunkene Wespen kreisten über dem Tisch,
Zuckerwürfel barsten im schwarzen Kaffee.
Ich wanderte durch die Stadt und wurde
fast unsichtbar, aus Gewohnheit,
aus Verzweiflung. Ich sprach zu dir.
Am Ende jeder Straße wuchs
ein Bahnhof, ein Flughafen, eine Kirche.
Die Reisenden sprachen von Bränden, von Zeichen.
Ich suchte dich überall, überall, überall.
Die Fensterläden waren geschlossen, die Grenzen dicht,
nur die Wolken stahlen sich nach Westen durch.
Es war so heiß, daß das Blei
in den Kirchenfenstern schmolz.

aus: Adam Zagajewski, Mystik für Anfänger. Gedichte, Deutsch von Karl Dedecius, München: Carl Hanser 1997, S. 97

Weiterlesen

Romantik pur – Clara Schumann-Abend im Holzhausenschlösschen. Ein Vortrag mit Konzertabend

2022, Juli 3.

Ein Trio triumphale und liberale

von Petra Kammann

Im Rahmen des von der Frankfurter Bürgerstiftung ins Leben gerufenen Projekts Musikstadt Frankfurt wurde Clara Schumann, die legendäre Pianistin und Ehefrau des Komponisten Robert Schumann, auf besondere Weise im Holzhausenschlösschen geehrt: durch eine kleine biographische Ausstellung und einen Clara Schumann-Abend mit Musik. Dr. Ulrike Kienzle, Leiterin des Projekts, das spätestens im Jahr 2026 in einer gleichnamigen zweibändigen neuen Frankfurter Musikgeschichte münden wird, erläuterte in ihrem Vortrag mit Bildern und Klangbeispielen das vielfältige Wirken Clara Schumanns in der damals nicht nur wirtschaftlich, sondern auch kulturell aufblühenden Stadt am Main.

Auf der ersten Konzertreise nach Paris machten die junge Clara Wieck und ihr Vater in Weimar Halt, wo sie den betagten Goethe begeisterte;  Foto: Petra Kammann

Weiterlesen

Serhij Zhadan erhält den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2022

2022, Juni 28.

Der Stiftungsrat hat in der aktuellen Lage ein Zeichen gesetzt und den ukrainischen Schriftsteller und Musiker Serhij Zhadan zum Friedenspreisträger des Jahres 2022 gewählt. Die Verleihung findet am Sonntag, 23. Oktober 2022, in der Frankfurter Paulskirche statt.

Der diesjährige ukrainische Friedenspreisträger Serhij Zhadan; Foto:© Mykola Swarnyk

Weiterlesen

 Das Europäische Fest der Musik in Frankfurt 

2022, Juni 23.

Den Sommeranfang Gemeinsam als europäisches Fest feiern! Vier Bands, vier Sprachen, vier Konzerte, alles an einem Abend

Nach zwei Jahren Pause und bereits zum 8ten Mal holt EUNIC Frankfurt die traditionelle „Fête de la Musique” (die in Frankreich bereits ihr 40-jähriges Bestehen feiert), nach Frankfurt. Dieses Fest ist das bekannteste Musikevent Frankreichs, bei der Amateur- und Berufsmusiker im öffentlichen Raum auftreten. Die erste Fête de la musique fand 1982 auf Initiative des damaligen französischen Kulturministers Jack Lang in Paris statt. Inzwischen wird das „Fest der Musik“ traditionell am 21. Juni (dem kalendarischen Sommeranfang) weltweit in mehr als 300 Städten in Europa gefeiert. In Deutschland wird die „Fête de la Musique“ heutzutage in über 80 Städten gefeiert, u.a. in Frankfurt, Mainz und Darmstadt. Bei dem „Europäischen Fest“ am Freitag, den 24. Juni 2022 zeigt Europasowohl musikalisch als auch kulinarisch im Instituto Cervantes, Staufenstrasse 1, im Frankfurter Westend seine ganze Vielfalt. 

La Jose con Luis Gallo y Max Clouth, Foto: Istituto Cervantes

Weiterlesen

Max-Beckmann-Preis der Stadt Frankfurt an VALIE EXPORT für ihr Lebenswerk

2022, Juni 20.

Die mit 50.000 Euro dotierte Auszeichnung wurde seit 1978 insgesamt fünfzehn Mal vergeben und zählt deutschlandweit zu den bedeutendsten Kunstpreisen und wurde ins Leben gerufen, um hervorragende Leistungen in den Bereichen Malerei, Grafik, Bildhauerei und Architektur zu würdigen. Kultur- und Wissenschaftsdezernentin Ina Hartwig verlieh den Max-Beckmann-Preis 2022 der Stadt Frankfurt an die österreichische Künstlerin VALIE EXPORT in der Paulskirche. Nach Maria Lassnig, Barbara Klemm, Agnès Varda und Cindy Sherman ist VALIE EXPORT die fünfte weibliche Preisträgerin. Die Laudatio sprach die Schweizer Performance- und Objektkünstlerin Sylvie Fleury.

Die Preisverleihung an die Künstlerin VALE EXPORT fand in der Paulskirche statt, Foto: Andreas Varnhorn / Stadt Frankfurt

Weiterlesen