home

FeuilletonFrankfurt

Das Magazin für Kunst, Kultur & LebensArt

PETRA KAMMANN, HERAUSGEBERIN · www.feuilletonfrankfurt.de · GEGRÜNDET 2007 VON ERHARD METZ

Alle Artikel zu Bildende Künste

Eine Hommage an das Flüchtige und Vergängliche – Christos Verpackung des Triumphbogens in Paris (1)

2021, September 6.

Die beispiellose ephemere Kunst der Verhüllung

Jedes Projekt ist wie ein Stück unseres Lebens, ein Bestandteil von etwas, das ich niemals vergessen werde, sagte Christo. Nun werden wir den 1956 aus Bulgarien über Prag, Wien und Genf nach Paris geflüchteten Künstler nicht mehr vergessen. Ganze 16 Tage lang, vom 18. September bis zum 3. Oktober 2021, wird der Arc de Triomphe in Paris in ein 25000 Quadratmeter großes silbrig-blau schimmerndem Popypropylengewebe eingepackt und von 3000 Metern ebenfalls recycelbaren roten Seilen gehalten sein. Das emblematische Mahnmal wird auf der verkehrsreichen sternförmig angelegten Place de l’Etoile auf ganz andere Weise seine Strahlkraft entfalten. Hier ein erster Einblick von Petra Kammann. Es folgt eine weitere Reportage und ein Gespräch mit der Präsidentin Laure Martin über das „Work in Progress“ des „Arc de Triomphe wrapped“ in FeuilletonFrankfurt.

Work in Progress. Der „Arc de Triomphe wrapped“, 2021, Christo and Jeanne-Claude Foundation, Foto: Petra Kammann, 3. September 2021 

Weiterlesen

27. Saisonstart der Frankfurter Galerien 2021

2021, September 2.

Die Frankfurter Galerien starten nach der Sommerpause traditionell mit einem Wochenende der offenen Türen in die neue Saison. Wie in den beiden Vorjahren ist der von der Interessengemeinschaft Galerien in Frankfurt organisierte Saisonstart in das Kunstfestival THE FRANKFURT ART EXPERIENCE mit dem vielbeachteten und gut besuchten Programm aus Talks und Walks eingebunden: Freitag, 3. September, 18-21 Uhr, Samstag, 4. September, 11-18 Uhr, Sonntag, 5. September, 11-18 Uhr

Hereinspaziert! Blick in die Kai Middendorff Galerie; Foto: Petra Kammann

Weiterlesen

Vor dem Saisonstart: Finissage der Ausstellung „Franz Mon 95“

2021, August 28.

Neue Bilder aus Wörtern, Silben und Lettern

Nicht verpassen: Die Feier der visuellen Poesie

Franz Mon: Anlässlich seines 95. Geburtstags ehrt die Galerie Kai Middendorff einen Hauptvertreter der internationalen Visuellen Poesie und Teilnehmer der Venedig Biennale (1970) mit einer Auswahl von 30 neuen Collagen und einem großen Wandteppich. Einen Blick auf die dort ausgestellte Tapisserie wirft Petra Kammann

Der Galerist Kai Middendorff im Gespräch bei der Vernissage, Foto: Petra Kammann

Weiterlesen

27. Africa Alive: Festival für afrikanisches Filmschaffen

2021, August 25.

Das 27. Africa Alive Festival präsentiert Anfang September afrikanisches Filmschaffen im Kino des DFF und im Filmforum Höchst.

Still aus „This is nit a burial“ 

In diesem Jahr findet das Festival als reines Filmprogramm ausnahmsweise im September statt. Dabei sind mehrere Gäste zu Filmgesprächen zu Gast. Das Africa Alive Festival präsentiert das Filmschaffen des afrikanischen Kontinents mit Dokumentar-, Spiel- und Kurzfilmen.

Weiterlesen

Hans Jürgen Diez:  Synchronoptische Welt

2021, August 19.

Von transparenter Figuration zu informeller Abstraktion

Mit den Zeichnungen von H. J. Diez, die ab dem 23. August im Kunstverein Eulengasse ausgestellt sind, beschäftigt sich die Kunstwissenschaftlerin Brigitta Amalia Gonser

 

Handy-Boy, 2021, Farbstifte, Farbkreiden auf Leinwand, 175 x 85 cm©©Hans Jürgen Diez

Weiterlesen

„Schwarz und Weiß“ – Teile der Collection Pinault in Rennes im Jakobiner-Kloster

2021, August 14.

Jenseits der Farbe – Weniger ist mehr

„Le Noir et le blanc dans la collection Pinault“ „Über die Farbe hinaus – Schwarz und Weiß in der Sammlung Pinault“ lautet der Titel der Ausstellung, die im renovierten Jakobinerkloster, dem Kongresszentrum und Veranstaltungsort der bretonischen Hauptstadt Rennes, noch bis zum 29. August 2021 stattfindet. Mehr als 100 zeitgenössische Kunstwerke verschiedenster Gattung in Schwarz und Weiß von insgesamt 57 Künstlern der Pinault-Sammlung werden dort erstmalig in Frankreich gezeigt: Minimalistisch – puristisch und asketisch streng sind dort die Skulpturen, Gemälde, Zeichnungen, Photographien, Modekreationen und Videos präsentiert. So beeindruckend wie ergreifend! Petra Kammann hat die Schau für FeuilletonFrankfurt besucht.

Erster Blick in die Ausstellung im Couvent des Jacobins in Rennes; Foto: Petra Kammann 

Weiterlesen

Kooperation mit dem DFF: Internationale Stummfilmtage – Bonner Sommerkino in Frankfurt und Wiesbaden

2021, August 9.

Eine Auswahl markanter Filme erstmals in Frankfurt:

Filmreihe in Frankfurt im Kino des DFF von Dienstag, 24., bis Dienstag, 31. August

Das größte Stummfilmfestival Deutschlands, das „Bonner Sommerkino – Internationale Stummfilmtage“ (12. bis 22. August in Bonn ), steht in diesem Jahr unter neuer künstlerischer Leitung (Eva Hielscher und Oliver Hanley) und wird zum ersten Mal in Kooperation mit dem DFF veranstaltet. Zu sehen ist ein vielfältiges Programm mit neuen Restaurierungen, Raritäten, Wiederentdeckungen und Klassikern.

Fiimstill: Magda Holm in FLICKAN I FRACK/ DFF

Weiterlesen

Bewohnbare Skulpturen in der Metropolregion Frankfurt Rhein-Main bieten individuelle Erlebnisse.

2021, August 8.

Urlaub in der Kunst

Acht Kunstinstallationen von internationalen Künstler:innen in Frankfurt, Darmstadt und in Wiesbaden ermöglichen überraschende Entdeckungen im öffentlichen Stadtraum. Mit sogenannten „night & day experiences“ präsentiert die gemeinnützige tinyBE Gesellschaft künstlerisch freie, visionäre, utopische oder auch dystopische Ideen zu minimalistischen Formen des Wohnens und Lebens.

Mia Eve Rollow & Caleb Duarte: The Embassy of the Refugee, 2021, tinyBE Frankfurt am Main,
Foto: Wolfgang Günzel

Weiterlesen

Nippon Retro: Filme mit Kinuyo Tanaka

2021, August 2.

Eine Filmreihe vom  3.August bis zum 21. August

Die Retrospektive des japanischen Filmfestivals Nippon Connection, das im Juni online stattgefunden hat, wird im August im Kino des DFF nachgeholt. Die Nippon Retro widmet sich der Filmschaffenden Kinuyo Tanaka: Insgesamt sieben Spielfilme zeichnen ihre Schauspielkarriere in den 1950er bis 1970er Jahren nach.

KANZASHI  Ornamental Hairpin,Japan 1941. R: Hiroshi ShimizuDrehbuch: Kinuyo Tanaka, Chishu Ryu, Tatsuo Saito. 68 Min. 16mm. OmeU/ DFF

Weiterlesen

„SCHLIMM“ von Greser & Lenz im Caricatura Museum Frankfurt 

2021, Juli 28.

Provokative „Witzemacher“ mit Aufklärungspotential

Von Hans-Bernd Heier

Karikaturen von Greser & Lenz zieren seit einem Vierteljahrhundert die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Achim Greser und Heribert Lenz gelten als „Könige der Karikaturen-Gilde“. Aus Anlass der 25-jährigen Zusammenarbeit des mit Abstand bekanntesten und erfolgreichsten deutschen Karikaturisten-Duos mit der FAZ präsentiert das Caricatura Museum Frankfurt unter dem Titel „Schlimm“ eine Auswahl der wichtigsten Karikaturen aus dieser Zeit. 

Ausstellungsplakat, Caricatura Museum Frankfurt – Museum für Komische Kunst

Weiterlesen