home

FeuilletonFrankfurt

Das Online-Magazin von Erhard Metz

Suchergebnisse

Tanguy Viel und „Le silence de la mer“ – Eine Buchhandlung

März 24th, 2017

Von Petra Kammann Mitten im Zentrum des bretonischen Städtchens Vannes, in einem alten windschiefen Fachwerkhaus gegenüber der Kathedrale, nennt sich eine kürzlich eröffnete Buchhandlung: „Le silence de la mer“. „Das Schweigen des Meeres“ ist nicht nur die Übersetzung des Namens der Librairie. Der Name ist auch Programm. So steht er für den ersten Titel des literarischen Untergrundverlags […]

„Ersehnte Freiheit. Abstraktion in den 1950er Jahren“ im Museum Giersch

März 19th, 2017

Wirtschaftswunder, Kalter Krieg und Aufbruchstimmung in der Adenauer-Ära („Keine Experimente“), da wächst der Wunsch der Kreativen, sprich der Künstler, die Grenzen des Realen zu überschreiten. Eine Ausstellung im Museum Giersch zeigt die befreiende Rolle der abstrakten Malerei im Nachkriegsdeutschland, die an die Avantgarde der 1920er Jahre anknüpft und schon bald den Rahmen des Regionalen sprengt. Die Sehnsuchtsblicke der […]

„Corpsing“ – Ed Atkins im Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main

Februar 27th, 2017

Reales oder fiktives Ich? Ed Atkins treibt seinen Schabernack mit der Realität, mit der realen und der virtuellen … Der gerade mal 35-jährige britische Digitalkünstler hat seine teils verstörenden, teils amüsanten Arbeiten bereits in der Tate Britain und im MoMA gezeigt. Nun ist Atkins hochaktuelle Videokunst bis zum 14. Mai im Frankfurter MMK1 zu sehen. […]

Soirée française du cinéma auf der Berlinale 2017

Februar 16th, 2017

Im Zeichen des Ehrengastlands Frankreich zur Frankfurter Buchmesse Der Ehrengastauftritt Frankreichs auf der Frankfurter Buchmesse (11. bis 15. Oktober 2017) bildet den Höhepunkt eines französischen Kulturjahrs in ganz Deutschland mit einem vielfältigen und spartenübergreifenden Programm, das gemeinsam mit dem Institut français Deutschland umgesetzt wird. Mehr als 450 Veranstaltungen werden 2017 unter dem Label „Francfort en français / Frankfurt […]

Städel Museum: „Geschlechterkampf“ zwischen Symbolismus und Surrealismus

Februar 8th, 2017

Schrecklich – Schön: Leidenschaft, Verführung und Liebe bis in den Tod „Geschlechterkampf. Franz von Stuck bis Frida Kahlo“. Unter diesem provokanten Titel zeigt derzeit eine große Ausstellung im Städel Museum, wie kontrovers Künstler vom ausgehenden 19. Jahrhundert bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts auf die sich verändernden Rollenbilder reagierten. Noch bis zum 19. März 2017 […]