home

FeuilletonFrankfurt

Das Magazin für Kunst, Kultur & LebensArt

PETRA KAMMANN, HERAUSGEBERIN · www.feuilletonfrankfurt.de · GEGRÜNDET 2007 VON ERHARD METZ

Alle Artikel zu Städtereisen

In schwierigen Brexit-Zeiten – Ein Kulturtipp für eine Reise nach London

2019, Januar 20.

Porträts von Lorenzo Lotto in London

Renaissance-Künstler haben in diesem Jahr Hochkonjunktur. In der Londoner National Gallery findet eine Retrospektive des italienischen Malers Lorenzo Lotto und seiner herausragenden Porträts statt.

von Hannelore Kaus-Schwoerer

‚Lorenzo Lotto Portraits‘ in der Londoner National Gallery am Trafalgar Square, Foto: Hannelore Kaus-Schwoerer

Weiterlesen

Moderne am Main 1919-1933 – Auftakt des Bauhausjubiläumsjahrs im Frankfurter Museum Angewandte Kunst

2019, Januar 18.

Das Neue Frankfurt gab sich schnörkellos und funktional

Wie kommt das Neue in die Welt? Und was folgt daraus für das Design?

Mit „Moderne am Main 1919-1933“ eröffnet am Samstag, 19. Januar, die erste Frankfurter Sonderausstellung zum Bauhausjubiläumsjahr 2019 im Museum Angewandte Kunst. Sie beleuchtet das legendäre Projekt „Neues Frankfurt“, das als Großstadtutopie und Parallelentwicklung zum Bauhaus in den 1920er Jahren weltweite Bekanntheit erlangte. Mit der Ausstellungseröffnung startet auch die Kampagnenwebsite, die das Jubiläum in Frankfurt begleitet und Informationen zu allen entsprechenden Veranstaltungen liefert.

Weiterlesen

2019 – Neues Jahr, Neue Chancen, Neues Glück!

2019, Januar 1.

FeuilletonFrankfurt

wünscht

allen Lesern

ein

gelungenes und überraschendes

 Jahr

2019

Petra Kammann

für das Team

von

www.feuilletonfrankfurt.de

 

 

Das war’s 2018? – nur eine kleine Auswahl

2018, Dezember 31.

Frankfurt leuchtet, bewegt und erinnert sich…

Fotografische Eindrücke

von Petra Kammann

Das Lichtspektakel an der Mainmetropole schafft die Verbindung von Neu und Alt

Weiterlesen

Opern-Uraufführung von „Marx in London“ von Jonathan Dove

2018, Dezember 17.

Eine Koproduktion mit der Scottish Opera und ein adäquater Schluss zum Ende des Marx-Jahres im Bonner Opernhaus

 Von Simone Hamm

Uraufführung MARX IN LONDON – Oper von Jonathan DoveMusikalische Leitung: David Parry / Inszenierung: Jürgen R. Weber / Bühne und Kostüme: Hank Irwin Kittel / Licht: Friedel Grass / Dramaturgie E: Andreas K. W. MeyerPremiere am 9. Dezember 2018, Opernhaus

Weiterlesen

Frankfurts Braubachstraße – weltläufig, lässig und cool

2018, Dezember 15.

Die Mischung macht’s

Wie erlebt Dagmar Priepke, Leiterin der Galerie Heussenstamm, ihre Straße?

Ein Plädoyer

Das Museum für Moderne Kunst im Zollamt – schräg gegenüber vom Haupthaus;
Alle Fotos: Petra Kammann

Wer die Frankfurter neue Altstadt besuchen will, muss durch die Braubachstraße oder diese zumindest überqueren. Sie ist gewissermaßen die Hauptader zum neuen Frankfurter Herzen – der Altstadt. Und dieser 300 m lange Straßenzug über dem Brau-Bach ist derzeit das Weltläufigste, das Spannendste – eben die hipsten 300 Meter in Frankfurt. Hier lässt sich ausgezeichnet beobachten, was alles miteinander geht und wie hervorragend sich das verbindet: Kunst, Genuss und Leben.

Weiterlesen

Thanksgiving – 2018 Rede der der Präsidentin der Steuben-Schurz-Gesellschaft, Frankfurt am Main (SSG)

2018, November 22.

Dinner-Speech der Gräfin zu Solms-Wildenfels

Thanksgiving – das amerikanischste aller Feste der Steuben-Schurz-Gesellschaft in einem besonderen Jahr

Dr. Ingrid Gräfin zu Solms-Wildenfels bei der Feierstunde im INTERCONTI, Foto: Petra Kammann

Thanksgiving, meine Damen und Herren – das bedeutet, wie alle wissen:  Erntedankfest!

Weiterlesen

Open House im Jüdischen Museum Frankfurt – Impressionen von der Baustelle

2018, November 11.

The glory and the mystery. Erinnerungen und Übergänge zwischen Unterwegssein und Ankommen. Und ein neuer Ein- und Zugang zwischen Stuck und Sichtbeton. 

Foto-Ansichten von Petra Kammann

Hier geht’s lang…

Verbundene Gebäude aus unterschiedlichen Epochen

Weiterlesen

Adriaen Brouwer: Meister der Emotionen zwischen Bruegel und Rubens in Oudenaarde

2018, November 8.

Maler der menschlichen Natur

Von Petra Kammann

Zu den Highlights der Sammlung „Alte Meister“ im Frankfurter Städel zählen unter anderem die Werke der Flämischen Meister wie die von Jan van Eyck, Jan und Pieter Bruegel, Peter Paul Rubens, aber eben auch die von Adriaen Brouwer (1605-1638). Brouwer steht malerisch gleich hinter den Topstars der flämischen Malerei. Sein Werk liegt jedoch in den verschiedensten großen Museen verstreut. Noch ist uns die Frühjahrsausstellung „Rubens. Kraft der Verwandlung“, die über 110.000 Besucher angezogen hat, im Bewusstsein, die ob des Erfolgs sogar um zwei Wochen verlängert wurde. Die flämischen Meister haben zuletzt große Aufmerksamkeit bekommen. Zeitgenossen wie Rubens und Rembrandt schätzten Adriaen Brouwer als den Maler des Alltäglichen. Beide besaßen einige seiner Werke. Im kommenden Jahr wird dann „Bruegel“ im Fokus stehen… Vorher noch kann man aber fast den „ganzen“ Brouwer in Oudenaarde erleben. Eine einmalige Werkschau an einem ganz besonderen Ort: im gotischen Rathaus seiner Geburtsstadt in Ost-Flandern.

Adriaen Brouwer, „ Der bittere Trank“ (um 1636-38), Städelsches Kunstinstitut, Frankfurt am Main, © Städel Museum – U. Edelmann – ARTOTHEK

Weiterlesen

Deutscher Buchpreis – Präsentation der Finalisten im Schauspiel Frankfurt

2018, September 25.

Die sechs Besten – Ausgewählt aus 199 neuen Romanen deutscher Sprache

 

von Petra Kammann

Drei der Finalisten im Schauspiel Frankfurt: v.l.n.r.: Stephan Thome ( „Gott der Barbaren“), Susanne Röckel, („Der Vogelgott“) und María Cecilia Barnetta („Nachtleuchten“)

Herbststurm Fabienne fegte durch Frankfurts Straßen. Äste flogen durch die Gegend. Bauzähne fielen und der Himmel hatte sämtliche Schleusen geöffnet. Gullis quollen über. Straßen mussten gesperrt werden. Die Menschen suchten teils völlig durchnässt Schutz unter Unterständen. Ein fast apokalyptisches Szenario. Gekommen waren trotzdem alle ins Schauspiel, um dem ersten Bücherherbstspektakel beizuwohnen.

Weiterlesen