home

FeuilletonFrankfurt

Das Online-Magazin von Erhard Metz

Alle Artikel zu Film

„And the Oscar® goes to …“

Donnerstag, 3. Januar 2013

85 Jahre Bester Film im Deutschen Filmmuseum Frankfurt

Text und Fotos: Renate Feyerbacher

In diesen Tagen werden die Stimmzettel des ersten Wahlgangs ausgefüllt. Die Mitglieder der Academy of Motion Picture Arts and Sciences Los Angeles (AMPAS®) – sie kommen aus den unterschiedlichsten Berufszweigen der Filmbranche, es sind Schauspieler, Regisseure, Kameraleute, Kostümbildner usw. – wählen aus einer Liste von zehn Filmen die besten, die sie in ihrer Sparte gekürt sehen wollen. Die Wahl der etwa 6000 ist anonym und geheim. Notare werten die Stimmzettel im Januar aus, und nach Bekanntgabe gibt es Sondervorführungen der nominierten Filme. Im Februar beginnt der zweite Wahlgang, der am 19. Februar endet. Am Sonntag, den 24. Februar 2013, verfolgen Millionen von Filmfans wieder weltweit vor dem Fernseher die 85. Oscar®-Preisverleihung. Weiterlesen

„Anonymus“ – ein Film von Roland Emmerich

Freitag, 11. November 2011

Wer war der Autor der Shakespeare-Werke?

Von Renate Feyerbacher

Der Film „Anonymus“ von Roland Emmerich ist seit 10. November in den Kinos.


Hauptplakat © 2011 Sony Pictures Releasing GmbH

Der Regisseur und Produzent hatte es sich nicht nehmen lassen, seinen bei Germanisten, Anglisten, Shakespeare-Anhängern und Stradford-upon-Avon Bewohnern (dort hat es bereits Protestaktionen gegeben) umstrittenes Werk auf der diesjährigen Buchmesse vorzustellen. Weiterlesen

„Fassbinder – JETZT. Film und Videokunst“ – Ausstellung im Deutschen Filminstitut / Filmmuseum

Freitag, 16. Mai 2014

Von Renate Feyerbacher

Plakat Fassbinder-430

Ausstellungsplakat; Foto: Renate Feyerbacher

Am 1. Juni 2014 endet die Ausstellung „Fassbinder – JETZT. Film und Videokunst“, die nicht zuletzt ergründen will, welche Rezeption und Resonanz das Werk von Rainer Werner Fassbinder (1945-1982) heute vor allem im Bereich jüngerer Film- und Videokünstlerinnen und -künstler findet. Weiterlesen

„Film noir“ im Deutschen Filmmuseum Frankfurt am Main

Montag, 23. Juli 2012

Text und Fotos: Renate Feyerbacher

Bis zum 14. Oktober 2012 ist die Sonderausstellung „Film noir“ (Schwarzer Film), verbunden mit einem Begleitprogramm, im Deutschen Filmmuseum zu sehen und zu erleben.

Hinter dem Begriff „Film noir“, den der französische Filmkritiker Nino Frank 1946 prägte, steckt im wahrsten Sinne des Wortes Düsternis. In den Filmen, die in den 1940er und 1950er Jahren in Hollywood produziert wurden, geht es um Schmuggel, Prostitution, Glücksspiel, Gangster, um zwielichtige Geschäfte, bei denen natürlich schöne Frauen nicht fehlen dürfen. Die engen, dunklen Strassen nächtlicher Grosstädte sind Schauplätze.

„Film noir war vor allem ein Stil. Er verband Realismus und Expressionismus, die Verwendung realer Schauplätze und kunstvolle Schattenspiele“, so interpretiert der amerikanische Regisseur Martin Scorsese 1995 diese Filmgattung (Pressetext Filmmuseum). Scorsese ist selbst ein Meister dieser Art. Mit Ausschnitten aus seinen Filmen „Taxi Driver“ (1976) und „Shutter Island“ (2010) ist er in der Ausstellung vertreten. Weiterlesen

„Film und Games. Ein Wechselspiel“ im Deutschen Filmmuseum Frankfurt

Sonntag, 19. Juli 2015

Mehr als ein Wechselspiel – Film und Games

Von Winfred Kaminski

Am 30. Juni 2015 wurde im Deutschen Filmmuseum eine in ihrer Art erstmalige Ausstellung eröffnet: „Film und Games. Ein Wechselspiel“. Diese Sonderausstellung läuft bis zum 31.Januar 2016.

Plakat Film und Games

↑ Plakat zur Ausstellung; Deutsches Filmuseum: Film und Games / Assassin’s Creed: Revelations (Ubisoft, 2011)
Blick in die Ausstellung, Quelle: Deutsches Filminstitut, Foto Coyright: Uwe Dettmar

Blick in die Ausstellung

Es werden darin Filme und Videospiele aus vielen Ländern präsentiert. Unter anderem sind Ausschnitte aus 44 Filmen (1928-2012) und aus 72 Videospielen (1975-2014) zu sehen und zu erleben. Die 20 Projektionsflächen gestatten ausgezeichnete Einblicke in diese Welten aus Bildern und Bewegungen und die sieben Spielstationen erlauben es, digitales Spielen zu erfahren Weiterlesen