home

FeuilletonFrankfurt

Das Magazin für Kunst, Kultur & LebensArt

PETRA KAMMANN, HERAUSGEBERIN · www.feuilletonfrankfurt.de · GEGRÜNDET 2007 VON ERHARD METZ

Städelschule: Rundgang 2018

Jahresausstellung der Studierenden der Hochschule für Bildende Künste – Städelschule –

Von Erhard Metz

Das diesjährige Rundgangsplakat; Design © Mahya Ketabchi, 2018, Bildnachweis: Städelschule

Einmal im Jahr öffnet die 1817 gegründete Hochschule für Bildende Künste – Städelschule – ihre Ausbildungsräume und Ateliers für die Öffentlichkeit zu den sogenannten Rundgängen, am kommenden Samstag, 10. Februar, und Sonntag, 11. Februar 2018, jeweils von 10 Uhr bis 20 Uhr. Bereits am morgigen Freitag kann das interessierte Publikum noch vor der abendlichen Eröffnungsveranstaltung einen entsprechenden „Schnuppergang“ unternehmen. Die Studierenden der international renommierten Professorinnen und Professoren Monika Baer, Johan Bettum, Peter Fischli, Douglas Gordon, Judith Hopf, Tobias Rehberger, Willem de Rooij, Amy Sillman und Haegue Yang gewähren einen Einblick in ihre Klassenateliers und Praxisräume in den beiden Hauptgebäuden Dürerstraße 10 und Daimlerstraße 32 und präsentieren dazu natürlich ihre aktuellen Arbeiten. Der Studiengang Curatorial Studies hat ein Programm von Vorträgen und Gesprächen in der Aula zusammengestellt. Die Film- und Videoarbeiten werden im Deutschen Filmmuseum gezeigt, der Master-Studiengang Architektur präsentiert aktuelle Projekte in den Klassenräumen im Gebäude Dürerstraße 24.

Elisaveta Braslavskaja, Carpet, 2018, Print on canvas, 110 x 550 cm; Foto: Erhard Metz

Im Pressegespräch zur diesjährigen Rundgangsveranstaltung betonte Hochschulrektor Professor Philippe Pirotte den besonderen Charakter und Stellenwert der Städelschule in der deutschen und europäischen Kunsthochschullandschaft – auf unseren letztjährigen Bericht im Rahmen der Serie „200 Jahre Städelschule“ darf insoweit verwiesen werden. Gleiches gilt für die zum 1. Januar 2019 in Kraft tretende Eingliederung der Akademie in das Hessische Hochschulgesetz. Nach dem entsprechenden aktuellen Gesetzentwurf wird die Städelschule künftig im Abschnitt „Hochschulen des Landes“ neben der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main und der Hochschule für Gestaltung Offenbach in den Kreis der hessischen Kunsthochschulen aufgenommen, wobei der bisherige Namenszusatz „Staatliche“ entfällt. Dabei soll den historisch gewachsenen, besonderen traditionellen Strukturen der Städelschule als bisheriger „Anstalt“ und künftiger „Körperschaft“ des öffentlichen Rechts unter Fortführung ihrer „Arbeitgebereigenschaft“ insbesondere durch eine Neufassung des § 90 Rechnung getragen werden: So können die Städelschulgremien hinsichtlich der Organisationsstruktur, der Bezeichnung der Organe (Rektor), des Berufungsverfahrens und der Qualitätssicherung individuelle Regelungen treffen. Im Sinne der Philosophie und des Selbstverständnisses der Städelschule, dass man – abgesehen von den handwerklichen Techniken und Fertigkeiten – „Kunst“ nicht lernen und deshalb auch nicht lehren, sondern nur einen sich zum Kunststudium und damit zu einem Leben als Künstler berufen fühlenden Menschen dazu führen könne, eine freie, selbstbewusste und initiative künstlerische Persönlichkeit zu entwickeln, verzichtet die Hochschule auch künftig auf eine „Bolognarisierung“ ihres akademischen Lehrbetriebs und auf die Verleihung von Diplomen oder ähnlichen förmlichen akademischen Zertifikaten.

John Ryaner, Streched Brain, 2018, 8B Pencil (fixed) on Paper stuck to gessoed board with masking Tape, 140 x 93,4 cm

Mit dem neuen Direktor des Städel Museums, Philipp Demandt, bahne sich, wie Rektor Pirotte weiter ausführte, eine sehr konstruktive Zusammenarbeit an. So werde erwogen, künftige Absolventenausstellungen, für deren Präsentation das MMK 3 (Zollamtssaal) von den räumlichen Gegebenheiten längst nicht mehr ausreiche, im Rahmen räumlicher Möglichkeiten des Städel Museums wahrzunehmen.

Jacki Heard, Wrong is Good Bad is Wrong, 2018, Framed glass, 124,5 x 96 x 5 cm, Foto: Erhard Metz

Pirotte verwies schließlich auf die institutionelle Verbindung der Städelschule mit der 1987 gegründeten Kunsthalle Portikus auf der Maininsel. Als Nachfolgerin von Fabian Schöneich hat Christina Lehnert die Aufgabe der dortigen Kuratorin übernommen. Am morgigen Freitag, 9. Februar, eröffnet der Portikus die ortsspezifische und erste institutionelle deutschlandweite Einzelausstellung der US-amerikanischen Künstlerin Candice Lin „A Hard White Body, a Soft White Warm“. Lin setze sich, so der Portikus, „mit den Geschichten von James Baldwin, Jeanne Baret und Maria Sibylla Merian auseinander. Während die Protagonisten durch Zeit, Geographie und Grenzen von ethnischer Zugehörigkeit, Klasse und Geschlecht getrennt sind, verhandelten alle drei Charaktere komplexe und intersektionale Machtverhältnisse. In einer raumgreifenden Installation im Portikus verbindet die Künstlerin diese Geschichten mit Porzellan, Pflanzen und Insekten“.

Christina Lehnert, neue Kuratorin der Kunsthalle Portikus, Bildnachweis: Portikus; Professor Philippe Pirotte, Rektor Städelschule und Direktor Portikus, im aktuellen Pressegespräch; Foto: Erhard Metz

Rundgang-Führungen
fuehrungen@staedelschule.de
Tel: 069 605008-34, Montag bis Freitag, 11 – 17 Uhr
Teilnahmegebühr: 3 €

Dürerstraße 10
Freitag: 15, 17 Uhr
Samstag: 11, 13, 15 Uhr
Sonntag: 11, 13, 15 Uhr
Treffpunkt Lichthalle vor dem Rektorat, 1. OG; Anmeldung: https://doodle.com/poll/c6wi4acst37uunn9

Daimlerstraße 32
Samstag: 14, 16 Uhr
Sonntag: 14, 16 Uhr
Treffpunkt Mensa, EG; Anmeldungen: https://doodle.com/poll/ugx87annuiqnphg6

PROGRAMM

Donnerstag, 8. Februar
20 Uhr Lesungen, Pure Fiction: Black Velvet, Lichthalle, Dürerstraße 10

Freitag, 9. Februar
Water-Cooler Talks, täglich ab 12 Uhr: Gespräche über kuratorische und künstlerische Praxis auf Einladung des Masterstudiengangs Curatorial Studies
13 Uhr Water-Cooler Talks: Ulla Heinrich (dgtl fmnsm) & Antje Krause-Wahl (Goethe-Universität) mit Yevgeniy Breyger und Lea Steinkampf (Curatorial Studies), Aula
15 Uhr Water-Cooler Talks: Philippe Pirotte (Städelschule) & Gabi Ngcobo (Berlin Biennale) mit Ben Livne Weitzman (Curatorial Studies), Aula

18 Uhr Feierliche Eröffnung mit Preisverleihung, Mensa, Dürerstraße 10; Begrüßung: Philippe Pirotte (Rektor Städelschule und Direktor Portikus) und Claudia Orben-Mäckler (Vorsitzende, Städelschule Portikus e.V.); Moderation: Viviana Abelson & John Ryaner (Studierende)
Jury Rundgangpreise: Oriane Durand (Direktorin Dortmunder Kunstverein) und Prof. Haegue Yang
20 Uhr Ausstellungseröffnung Portikus, Alte Brücke 2; Candice Lin: A Hard White Body, a Soft White Worm
Laufzeit: 10. Februar – 08. April 2018
22 Uhr Rundgang Party, Daimlerstraße 32, mit Pandora’s Jukebox, Luzi Gehrisch, Carl Simon, Harry Chapman
Eintritt: 5 Euro

Samstag, 10. Februar
12 Uhr Water-Cooler Talks: Christina Lehnert (Portikus) & Viktoria Draganova (Swimming Pool) mit Dennis Brzek (Curatorial Studies), Aula
15 Uhr Candice Lin, Lotte Arndt & Philippe Pirotte im Gespräch, Aula
18 Uhr Christa Näher im Gespräch mit Monika Baer, Daniel Birnbaum & Philippe Pirotte; Buchpräsentation Christa Näher: „Städelschule 1987-2013“, Aula
19 Uhr Ausstellungseröffnung fffriedrich -46,08°, mit Rasmus Søndergaard Johannsen, Sophie Kitching, Anselm Schenkluhn., Alte Mainzer Gasse 4-6

Sonntag, 11. Februar
12 Uhr Daimler Matinée: Brunch, Live-Musik und Drinks, Mensa, Daimlerstraße 32
14 Uhr Water-Cooler Talks: Susanne Pfeffer (MMK) & Johannes Paul Raether (Kunstakademie Düsseldorf) mit Peter Hess (Curatorial Studies), Aula
16 Uhr Buchveröffentlichung After facts. Pudding Explosion Johanne, Dürerstraße 24

Durchgehend Filmprogramm im großen Kinosaal des Filmmuseums mit Film- und Videoarbeiten der Studierenden, Deutsches Filmmuseum, Schaumainkai 41, Eintritt frei
Donnerstag 15 Uhr, Freitag 12 Uhr, Samstag 14 und 16 Uhr, Sonntag 11 und 13 Uhr, Montag 14 und 16 Uhr

Preisstifter Rundgang 2018:
Hans und Stefan Bernbeck-Stiftung
Antje und Jürgen Conzelmann
Engel & Völkers AG
Ernst & Young GmbH
Filigran Trägersysteme GmbH & Co. KG
Frankfurter Künstlerhilfe e.V.
Landwirtschaftliche Rentenbank
Linklaters LLP
PRE Real Estate Deutschland

Städelschule Rundgang 2018, 9. bis 11. Februar 2018, täglich 10-20 Uhr, an den Standorten Dürerstraße 10 und Daimlerstraße 32

Städelschule: Rundgang und Rundgangpreise 2017
siehe unter:
→ 200 Jahre Staatliche Hochschule für bildende Künste – Städelschule – (Folge 3)
→ 200 Jahre Staatliche Hochschule für bildende Künste – Städelschule – (Folge 4)
→ 200 Jahre Staatliche Hochschule für bildende Künste – Städelschule – (Folge 5)
→ 200 Jahre Staatliche Hochschule für bildende Künste – Städelschule – (Folge 6)
→ 200 Jahre Staatliche Hochschule für bildende Künste – Städelschule – (Folge 7)

→ Städelschule: Rundgang 2016
→ Städelschule: Rundgang 2015
→ Städelschule: Rundgang 2014
Jahre zuvor s. o. Kasten „Suchen“

→ 200 Jahre Städelschule: 10 Jahre Streiflicher zu Rundgängen und Absolventenausstellungen

→ Städelschule: Rundgang 2018 (2)

 

Comments are closed.