home

FeuilletonFrankfurt

Das Magazin für Kunst, Kultur & LebensArt

PETRA KAMMANN, HERAUSGEBERIN · www.feuilletonfrankfurt.de · GEGRÜNDET 2007 VON ERHARD METZ

Sommergäste 2016 in der AusstellungsHalle Frankfurt-Sachsenhausen (2)

Bertram Schüler und CaBri – Carolyn Krüger und Brigitte Kottwitz

SOMMERGÄSTE – so lautet auch die diesjährige, siebenteilige Reihe in der AusstellungsHalle (1A) in Frankfurt-Sachsenhausen. Sieben Wochen lang präsentiert Hallen-Chef Robert Bock Arbeiten von Künstlerinnen und Künstlern aus Frankfurt am Main und der Region. Es sind Kurz-Präsentationen, die jeweils am Freitagabend eröffnet werden und am nachfolgenden Samstag und Sonntag in der Zeit jeweils zwischen 14 und 18 Uhr besucht werden können. Dieser Zeitraum ist zwar recht kurz, aber wer am Wochenende in der Stadt ist oder Freizeit am Mainufer verbringt, ist gut beraten, in der nahen AusstellungsHalle vorbeizuschauen.

Den Ausstellungen I und II folgten bzw. folgen:

III
Bertram Schüler
„Du und Ich – Masken“ (29. bis 31. Juli 2016)

Pan

Bertram Schüler, maskiert mit seinen eigenen Masken; Fotos: FeuilletonFrankfurt

Masken – seit Ur-Zeiten maskieren sich Menschen, in kultischen oder religiösen Zeremonien bis hin zur Verkörperung von Geistern und Göttern. Masken trugen Schauspieler im antiken Theater, unter Masken verbargen sich Scharfrichter und Henker, Verstorbenen nahm man die Totenmaske ab zum Angedenken. Und wir denken natürlich an den Maskenball und all das vielfältige Karnevalstreiben – unter der Maske kann man vieles tun und treiben, was man unmaskiert nicht wagen würde.

Und warum bildet ein Künstler Masken, was tut er gar unter einer – seiner – Maske, wenn er sie tragen sollte? Der Betrachter ist aufgefordert, Antworten zu suchen und zu finden – namentlich angesichts des provozierenden Titels „Du und Ich“ .

In ruhiger, stiller Würde, auch bei Verwendung ärmster und banalster Materialien wie hier gebrauchter Postpaket-Kartons, eine – in der allgemeinen Vorstellungswelt als unschätzbar wertvoll angesehene goldene – Pharaonen-Maske.

L1320599-600

Bertram Schüler, Maske; Foto: FeuilletonFrankfurt

Bertram Schüler, Bildhauer, (Wand-) Maler, Zeichner, 1962 in Königstein/Taunus geboren, studierte von 1981 bis 1988 an der Städelschule Malerei und Skulptur bei den Professoren Thomas Bayerle und Herbert Schwöbel sowie den Gastprofessoren Volker Tannert und Gerhard Wittner, ferner 1988 am Exeter College of Art, England. Seit 1985 gestaltete er über 90 Wandgemälde in Deutschland, Italien und der Schweiz. 2008 erfuhr er eine Förderung als Stadthistoriker (Projekt „Dokumentation von Wandgemälden in Frankfurter Bürgerhäusern“) der Stiftung Polytechnische Gesellschaft. Schüler lebt und arbeitet als freier Künstler in Frankfurt am Main.

IV
CaBri – Carolyn Krüger und Brigitte Kottwitz
Videos und Keramikinstallation
Freitag 5. August 2016, 19 Uhr; Samstag und Sonntag, 6. und 7. August jeweils 14 bis 18 Uhr

Die Künstlerinnenguppe CaBri (Carolyn Krüger und Brigitte Kottwitz) präsentiert neben einer Fotografie/Video- und einer Keramikinstallation Filme und Videos – es verspricht, spannend zu werden! Hier ein kleiner Vorgeschmack auf Überraschendes wie Sehenswertes:

Hafen2a

↑ Brigitte Kottwitz, Still aus der Installation „Hafen2“, 2014, © VG Bild-Kunst, Bonn
↓ Brigitte Kottwitz, Handtag, Keramik-Installation, 2002, © VG Bild-Kunst, Bonn

Handtag5

Weg2

↑↓ CaBri – Carolyn Krüger und Brigitte Kottwitz, Stills aus dem Film „Weg“, © VG Bild-Kunst, Bonn

Weg4

Ferner werden in der AusstellungsHalle die CaBri-Videofilme „Klima“ (2009 mit den Kapiteln Auenklima, Tulpenklima, Flussklima, Bettklima, Stadtklima, Waldklima, Weinbergklima, Himmelsklima, Eisklima) und „Watercut“ (2011, Filmsequenzen von Brunnen, einem See und Wasserfällen) gezeigt.

Carolyn Krüger studierte an der Städelschule Film bei Professor Peter Kubelka (Meisterschülerin) und an der School of the Art Institute of Chicago Film, Computer und Video. Sie schuf zahlreiche Filme, Videos und Installationen. Brigitte Kottwitz studierte Aufbaukeramik, Raku- und Feldbrandtechnik, Radierung und Lithographie an der damaligen Städel-Abendschule. 1997 entschied sie sich zur Projektarbeit mit anderen Kunstgattungen. Seit 2002 arbeiten beide Künstlerinnen unter dem Namen CaBri auf den Gebieten Installation, Film, Sound und Performance zusammen.

Am Sonntag, 7. August 2016 wird Carolyn Krüger während der Öffnungszeit jeweils zur vollen Stunde Improvisationen auf der E-Gitarre darbieten.

Die nächsten Eröffnungen innerhalb der Ausstellungsreihe:

V
Bob Lloyd
Malerei & Druckgrafik
Freitag 12. August 2016 um 19 Uhr
VI
Cordelia Heymann
Arbeiten auf Papier & Holz
Freitag 19. August 2016 um 19 Uhr
VII

Allmut Plate
Installation/Objekte
Freitag 26. August 2016 um 19 Uhr

Bildnachweis Logo: AusstellungsHalle; abgebildete Werke © die jeweilige Künstlerinnen/Künstler bzw. © VG Bild-Kunst, Bonn

→ Sommergäste 2016 in der AusstellungsHalle Frankfurt-Sachsenhausen (1)
→ Sommergäste 2016 in der AusstellungsHalle Frankfurt-Sachsenhausen (3)

 

Comments are closed.